Machopan Rauchzeichen Stories Gedichte Buecher Interaktiv Links Privat Impressum
Für Brigitte. Und für Fredi, ihren Sohn, der im Alter von vier Jahren für immer von ihr genommen wurde. Welch tröstende Worte will man sagen, wenn man noch nicht einmal versteht -WARUM?- Ist es nicht besser nur da zu sein und verstehend miteinander zu schweigen? Wer Gleiches erleben musste, weiß was ich meine.

Trost

Die Worte stehlen sich fort wie Diebe in der Nacht,
kaum dass der Schmerz der in Dir brennt, mein Herz berührt.

Zu schwach der Hauch meines Flüsterns um diese Glut zu ersticken
und zischend verdampfen meine Tränen in der Hitze deiner endlosen Trauer.

Trost allein schenkt dir nur mein Schweigen
und der verstehende Druck meiner Hand.

© Rolf Robert 2003

Dir

Trost

Durch die Zeit