Pandemie

20. Februar 2006 05:45

Mein lieber Freund!

Haben wir nun schon Pandemie oder ist es noch Seuchenzug?
So genau werden wir es wohl erst wissen, wenn die ersten infizierten Personen im Bankenviertel von Frankfurt oder vor dem Berliner Reichstag dieser ach so armen Republik zusammenbrechen.
Denn wir befinden uns bereits in Phase 3 von insgesamt 6, der von der WHO definierten, Pandemiephasen:

  • Phase 1: Es wurde ein neuer Virus-Subtyp in Tieren entdeckt, ohne dass eine Gefahr für den Menschen besteht.
  • Phase 2: Es wurde ein neuer Virus-Subtyp in Tieren entdeckt, der als möglicherweise gefährlich für den Menschen eingeschätzt wird.
  • Phase 3: Beginn der Alarmphase: Vereinzelt werden Menschen infiziert, es erfolgt aber keine Übertragung von Mensch zu Mensch oder nur sehr selten und dann auch nur bei engstem Kontakt der Infizierten zu einander.
  • Phase 4: Kleine, örtlich begrenzte Häufungen von Infektionen mit vereinzelten Mensch-zu-Mensch-Ansteckungen, was nahe legt, dass das Virus (noch) nicht gut an den Menschen angepasst ist.
  • Phase 5: Erhebliches Pandemie-Risiko: Große, aber noch immer vereinzelte Häufungen von Infektionen mit örtlich begrenzten Mensch-zu-Mensch-Übertragungen, was nahelegt, dass das Virus zunehmend besser an den Menschen angepasst ist, aber noch nicht vollständig von Mensch zu Mensch übertragbar ist.
  • Phase 6: Beginn der Pandemie: Wachsende und anhaltende Übertragungen von Mensch zu Mensch in der gesamten Bevölkerung.

Also passen Sie zukünftig auf, wenn neben Ihnen in der Straßenbahn jemand abhustet, denn anders als bei AIDS braucht es keinen Intimkontakt um … na Sie wissen schon.

Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Reinhard Kurth, erklärte bereits am 18. August 2005 in der FAZ: „Die Gefahr einer Pandemie ist real und das Risiko derzeit so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr.” Im Januar 2006 ergänzte Kurth: „Das Virus mutiert sehr schnell.” Das Institut geht Kurth zufolge in seinen Planungen für den Pandemie-Fall davon aus, dass bei mittelschwerer Pathogenität des Erregers ca. 30 Prozent der Bevölkerung an der Virusgrippe erkranken.
Das sind hier bei uns in der BRddr nur so um die 25 Mio. Menschen
Und wenn sie jetzt auch nur im Traum daran denken sollten, dass sich mit Hilfe einer solchen Pandemie die Überalterung unserer Republik lösen lassen könnte, dann muss ich leider darauf hinweisen, dass bisher überwiegend Kinder und Jugendliche an der Seuche verstorben sind.

Laut Wikipedia ist es für die erfolgreiche Bekämpfung einer Pandemie zwingend erforderlich, die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verringern. Nur so könnte Zeit für Gegenmaßnahmen (Entwicklung geeigneter Impfstoffe) gewonnen werden.
Also was glauben Sie wohl, wie lange das Virus von der Insel Rügen bis zur Schweizer Grenze braucht?
Mal ganz ehrlich, eine Langspielplatte würde ich mir an Ihrer Stelle nicht mehr kaufen.
Warum ich dennoch so fröhlich bin, liegt alleine am Alter. Denn ab einem bestimmten Alter ist man in dieser Republik sowieso unnütz, verzichtbar, immun gegen Angriffe von allen Seiten und resistent gegen Veränderungen jeglicher Art. Die WHO fasst diese, in mehreren Phasen verlaufende Volksseuche unter dem Begriff „Altersrenitenz“ zusammen. Wir befinden uns derzeit im Anfangsstadium zu Phase 5.

Auch wenn sich unser Verbraucherschutzminister Hotte Seehofer jetzt rührend gegen ein Überspringen des H5N1-Virus auf Nutztierbestände stemmt und für alles Gefiederte die Stallpflicht verordnet hat, der Kampf ist längst verloren. Denn wie der Spiegel meldet, wurde soeben eine neue Sicherheitslücke entdeckt: „Das größte Risiko geht aber derzeit von Journalisten aus, die in die Ställe gehen und mit der gleichen Kamera vorher tote Schwäne fotografiert haben.

Mein lieber Schwan, jetzt fehlt uns nur noch, dass die Fußballweltmeisterschaft wegen journalistisch verbreiteter Seuchengefahr abgesagt werden muss. Und stellen Sie sich mal die Massenpanik vor, wenn über den Stadien –so wie jetzt über dem Hockenheimring- plötzlich die Greifvögel und die Pleitegeier kreisen.

Aber Seehofer ist sich, wie einst Norbi Blüm bei der Rente „sischer“, dass die Bundeswehr das Problem in den Griff bekommt, denn die Bundeswehr verfüge über rund 30 Spezialisten, die eigens für Hygiene und Seuchenbekämpfung eingestellt wurden.
Und da nach Artikel 35 der Verfassung ein Bundesland in Fällen von Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen, sogar Soldaten der Bundeswehr  anfordern kann, wäre dann auch der Innenwolle Schäuble zufrieden, denn sobald in einem Stadion nur ein einziges Virus entdeckt würde weil ein toter Spatz auf dem Spielfeld liegt – dann kann die Bundeswehr auch in die Stadien, ohne dass deswegen extra das Grundgesetz verbogen werden müsste.

Erst wenn der letzte Kanarienvogel verendet, das letzte Huhn gekeult und der letzte Storch sein angestammtes Amt niederlegt hat und verendet ist, werdet ihr erkennen, dass man Politikern grundsätzlich nichts glauben darf.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 20. Februar 2006 um 05:45:48 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Pandemie

20. Februar 2006 05:45

Mein lieber Freund!

Haben wir nun schon Pandemie oder ist es noch Seuchenzug?
So genau werden wir es wohl erst wissen, wenn die ersten infizierten Personen im Bankenviertel von Frankfurt oder vor dem Berliner Reichstag dieser ach so armen Republik zusammenbrechen.
Denn wir befinden uns bereits in Phase 3 von insgesamt 6, der von der WHO definierten, Pandemiephasen:

  • Phase 1: Es wurde ein neuer Virus-Subtyp in Tieren entdeckt, ohne dass eine Gefahr für den Menschen besteht.
  • Phase 2: Es wurde ein neuer Virus-Subtyp in Tieren entdeckt, der als möglicherweise gefährlich für den Menschen eingeschätzt wird.
  • Phase 3: Beginn der Alarmphase: Vereinzelt werden Menschen infiziert, es erfolgt aber keine Übertragung von Mensch zu Mensch oder nur sehr selten und dann auch nur bei engstem Kontakt der Infizierten zu einander.
  • Phase 4: Kleine, örtlich begrenzte Häufungen von Infektionen mit vereinzelten Mensch-zu-Mensch-Ansteckungen, was nahe legt, dass das Virus (noch) nicht gut an den Menschen angepasst ist.
  • Phase 5: Erhebliches Pandemie-Risiko: Große, aber noch immer vereinzelte Häufungen von Infektionen mit örtlich begrenzten Mensch-zu-Mensch-Übertragungen, was nahelegt, dass das Virus zunehmend besser an den Menschen angepasst ist, aber noch nicht vollständig von Mensch zu Mensch übertragbar ist.
  • Phase 6: Beginn der Pandemie: Wachsende und anhaltende Übertragungen von Mensch zu Mensch in der gesamten Bevölkerung.

Also passen Sie zukünftig auf, wenn neben Ihnen in der Straßenbahn jemand abhustet, denn anders als bei AIDS braucht es keinen Intimkontakt um … na Sie wissen schon.

Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Reinhard Kurth, erklärte bereits am 18. August 2005 in der FAZ: „Die Gefahr einer Pandemie ist real und das Risiko derzeit so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr.” Im Januar 2006 ergänzte Kurth: „Das Virus mutiert sehr schnell.” Das Institut geht Kurth zufolge in seinen Planungen für den Pandemie-Fall davon aus, dass bei mittelschwerer Pathogenität des Erregers ca. 30 Prozent der Bevölkerung an der Virusgrippe erkranken.
Das sind hier bei uns in der BRddr nur so um die 25 Mio. Menschen
Und wenn sie jetzt auch nur im Traum daran denken sollten, dass sich mit Hilfe einer solchen Pandemie die Überalterung unserer Republik lösen lassen könnte, dann muss ich leider darauf hinweisen, dass bisher überwiegend Kinder und Jugendliche an der Seuche verstorben sind.

Laut Wikipedia ist es für die erfolgreiche Bekämpfung einer Pandemie zwingend erforderlich, die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verringern. Nur so könnte Zeit für Gegenmaßnahmen (Entwicklung geeigneter Impfstoffe) gewonnen werden.
Also was glauben Sie wohl, wie lange das Virus von der Insel Rügen bis zur Schweizer Grenze braucht?
Mal ganz ehrlich, eine Langspielplatte würde ich mir an Ihrer Stelle nicht mehr kaufen.
Warum ich dennoch so fröhlich bin, liegt alleine am Alter. Denn ab einem bestimmten Alter ist man in dieser Republik sowieso unnütz, verzichtbar, immun gegen Angriffe von allen Seiten und resistent gegen Veränderungen jeglicher Art. Die WHO fasst diese, in mehreren Phasen verlaufende Volksseuche unter dem Begriff „Altersrenitenz“ zusammen. Wir befinden uns derzeit im Anfangsstadium zu Phase 5.

Auch wenn sich unser Verbraucherschutzminister Hotte Seehofer jetzt rührend gegen ein Überspringen des H5N1-Virus auf Nutztierbestände stemmt und für alles Gefiederte die Stallpflicht verordnet hat, der Kampf ist längst verloren. Denn wie der Spiegel meldet, wurde soeben eine neue Sicherheitslücke entdeckt: „Das größte Risiko geht aber derzeit von Journalisten aus, die in die Ställe gehen und mit der gleichen Kamera vorher tote Schwäne fotografiert haben.

Mein lieber Schwan, jetzt fehlt uns nur noch, dass die Fußballweltmeisterschaft wegen journalistisch verbreiteter Seuchengefahr abgesagt werden muss. Und stellen Sie sich mal die Massenpanik vor, wenn über den Stadien –so wie jetzt über dem Hockenheimring- plötzlich die Greifvögel und die Pleitegeier kreisen.

Aber Seehofer ist sich, wie einst Norbi Blüm bei der Rente „sischer“, dass die Bundeswehr das Problem in den Griff bekommt, denn die Bundeswehr verfüge über rund 30 Spezialisten, die eigens für Hygiene und Seuchenbekämpfung eingestellt wurden.
Und da nach Artikel 35 der Verfassung ein Bundesland in Fällen von Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen, sogar Soldaten der Bundeswehr  anfordern kann, wäre dann auch der Innenwolle Schäuble zufrieden, denn sobald in einem Stadion nur ein einziges Virus entdeckt würde weil ein toter Spatz auf dem Spielfeld liegt – dann kann die Bundeswehr auch in die Stadien, ohne dass deswegen extra das Grundgesetz verbogen werden müsste.

Erst wenn der letzte Kanarienvogel verendet, das letzte Huhn gekeult und der letzte Storch sein angestammtes Amt niederlegt hat und verendet ist, werdet ihr erkennen, dass man Politikern grundsätzlich nichts glauben darf.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 20. Februar 2006 um 05:45:48 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)