Schuldenberg

8. November 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Ein Haushaltsloch ist eine Abweichung des Haushaltsplanes von der Realität zu Ungunsten des Staates.“, ist bei Wikipedia zu lesen.

Daher hätte ich als Fachmann für Wirtschaft, Stammtisch und kontinuierlichen Bierkonsum zur Sanierung des Bundeshaushalts folgenden Vorschlag zu machen:
Könnte man vielleicht den Schuldenberg zur Verfüllung des Finanzlochs verwenden.“
Damit würde man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn das Loch wäre zu und der Berg wäre weg.
Eine geradezu geniale Idee, das müssen Sie doch neidlos zugestehen.

Jetzt brauchen wir nur noch jemand in der Bundesregierung, der mit dem Bagger umgehen kann.
Dann hätte auch Mike Krüger recht gehabt, als er sang:

„Wer baggert so spät noch am Haushaltsloch
es ist der Steinbrück mit dem Bagger
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …“

und wenn er nicht gestorben ist, dann baggert er in vier Jahren noch am Haushaltsloch.
Vielleicht hätte man ihm vorher sagen müssen in welche Richtung er baggern muss, denn bei der Begabung unserer Politiker kann es durchaus sein, dass am Ende der Legislaturperiode das Loch größer und der Berg höher geworden ist.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 8. November 2005 um 05:45:43 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Schuldenberg

8. November 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Ein Haushaltsloch ist eine Abweichung des Haushaltsplanes von der Realität zu Ungunsten des Staates.“, ist bei Wikipedia zu lesen.

Daher hätte ich als Fachmann für Wirtschaft, Stammtisch und kontinuierlichen Bierkonsum zur Sanierung des Bundeshaushalts folgenden Vorschlag zu machen:
Könnte man vielleicht den Schuldenberg zur Verfüllung des Finanzlochs verwenden.“
Damit würde man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn das Loch wäre zu und der Berg wäre weg.
Eine geradezu geniale Idee, das müssen Sie doch neidlos zugestehen.

Jetzt brauchen wir nur noch jemand in der Bundesregierung, der mit dem Bagger umgehen kann.
Dann hätte auch Mike Krüger recht gehabt, als er sang:

„Wer baggert so spät noch am Haushaltsloch
es ist der Steinbrück mit dem Bagger
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …
und der baggert noch …“

und wenn er nicht gestorben ist, dann baggert er in vier Jahren noch am Haushaltsloch.
Vielleicht hätte man ihm vorher sagen müssen in welche Richtung er baggern muss, denn bei der Begabung unserer Politiker kann es durchaus sein, dass am Ende der Legislaturperiode das Loch größer und der Berg höher geworden ist.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 8. November 2005 um 05:45:43 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)