Medienbeteiligung

15. August 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Das „italienische Modell“ der Medienbeteilung geht von der wohl richtigen Überlegung aus, dass die meisten Menschen nicht wissen (wollen) was sie meinen (könnten), bevor sie nicht gehört oder gelesen haben was sie denken (sollen).
Nach diesem Modell hat es Berlusconi in Italien trotz jeder Menge strafbarer Handlungen vom erfolgreichen Medienzar zum Staatsmann und Ministerpräsidenten des Lande gebracht.

Dieses Modell der Volksmeinungsbildung wird auch in der BRddr eingesetzt und zeigt immer wieder Wirkung. Besondere Bedeutung kommt der Medienbeteiligung und ihrem Einfluss auf Volkes Stimmung immer vor den Wahlen zu.

Und jetzt haben wir die Qual der Wahl.
Oder heißt das jetzt „die Wahl der Qual“.
Denn mal ganz ehrlich, wenn Sie die Wahl zwischen einem roten, schwarzen, grünen, gelben oder braunen Haufen Scheiße hätten – welchen würden Sie denn wählen?

Na eben.
Das Zeitungspapier können Sie übrigens in handgroße Stücke schneiden und zum Reinigen des Anus verwenden, bevor Sie die Spülung betätigen.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 15. August 2005 um 05:45:14 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Medienbeteiligung

15. August 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Das „italienische Modell“ der Medienbeteilung geht von der wohl richtigen Überlegung aus, dass die meisten Menschen nicht wissen (wollen) was sie meinen (könnten), bevor sie nicht gehört oder gelesen haben was sie denken (sollen).
Nach diesem Modell hat es Berlusconi in Italien trotz jeder Menge strafbarer Handlungen vom erfolgreichen Medienzar zum Staatsmann und Ministerpräsidenten des Lande gebracht.

Dieses Modell der Volksmeinungsbildung wird auch in der BRddr eingesetzt und zeigt immer wieder Wirkung. Besondere Bedeutung kommt der Medienbeteiligung und ihrem Einfluss auf Volkes Stimmung immer vor den Wahlen zu.

Und jetzt haben wir die Qual der Wahl.
Oder heißt das jetzt „die Wahl der Qual“.
Denn mal ganz ehrlich, wenn Sie die Wahl zwischen einem roten, schwarzen, grünen, gelben oder braunen Haufen Scheiße hätten – welchen würden Sie denn wählen?

Na eben.
Das Zeitungspapier können Sie übrigens in handgroße Stücke schneiden und zum Reinigen des Anus verwenden, bevor Sie die Spülung betätigen.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 15. August 2005 um 05:45:14 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)