Neun gute Gründe

17. März 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Heute mein Freund wird es noch was geben.
Was Genaues weiß man noch nicht, wird es aber bestimmt im Laufe des Tages aus den Medien erfahren.

Nur ich habe schon mal so eine Ahnung, denn es wird sicher etwas sein, was man „ergebnisneutral gegenfinanzieren“ kann.
Also auf gut Deutsch „ebbes was nix koscht“.
Und damit „au ebbes was nix bringt“.

Würde mich auch wundern, wenn dem Typ mit dem lustigen „Visitenkärtle“ von 1998 in den sechs Jahren seiner Amtszeit was Neues eingefallen wäre.

Damals waren es noch 9 Gründe und der Altkanzler.
1. Senkung der Arbeitslosenzahlen
2. Ausbildungsoffensive und Arbeitsplätze für Jugendliche
3. Chefsache „Aufbau Ost“
4. Offensive in Sachen Bildung und Innovationen
5. Innere Sicherheit
6. Neue Frauenpolitik
7. Reform der Steuersysteme
8. Bezahlbare Gesundheit
9. Soziale Gerechtigkeit

Heute sind es nur noch sechs Punkte, die wir im Laufe des Tages erfahren werden.
Egal was es ist, „ich gebe Ihnen neun gute Gründe nicht mehr SPD zu wählen. Der zehnte heißt Schröder, denn der hat uns lange genug verkohlt“.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 17. März 2005 um 05:45:57 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Neun gute Gründe

17. März 2005 05:45

Mein lieber Freund!

Heute mein Freund wird es noch was geben.
Was Genaues weiß man noch nicht, wird es aber bestimmt im Laufe des Tages aus den Medien erfahren.

Nur ich habe schon mal so eine Ahnung, denn es wird sicher etwas sein, was man „ergebnisneutral gegenfinanzieren“ kann.
Also auf gut Deutsch „ebbes was nix koscht“.
Und damit „au ebbes was nix bringt“.

Würde mich auch wundern, wenn dem Typ mit dem lustigen „Visitenkärtle“ von 1998 in den sechs Jahren seiner Amtszeit was Neues eingefallen wäre.

Damals waren es noch 9 Gründe und der Altkanzler.
1. Senkung der Arbeitslosenzahlen
2. Ausbildungsoffensive und Arbeitsplätze für Jugendliche
3. Chefsache „Aufbau Ost“
4. Offensive in Sachen Bildung und Innovationen
5. Innere Sicherheit
6. Neue Frauenpolitik
7. Reform der Steuersysteme
8. Bezahlbare Gesundheit
9. Soziale Gerechtigkeit

Heute sind es nur noch sechs Punkte, die wir im Laufe des Tages erfahren werden.
Egal was es ist, „ich gebe Ihnen neun gute Gründe nicht mehr SPD zu wählen. Der zehnte heißt Schröder, denn der hat uns lange genug verkohlt“.

(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 17. März 2005 um 05:45:57 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)