Eine Kuh macht muh…

4. Dezember 2006 05:45

Mein lieber Freund!

Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen Mühe“ weiß der Volksmund und deshalb waren die Inspektoren der EU-teropäischen Union auch so erstaunt, dass die Slawiner ähhh die Slowenen sich die Mühe gemacht haben sogar sehr viele Kühe zu haben.

Kühe Genauer gesagt haben die Slowenen ihre Kühe geclont oder wie es früher hieß: kopiert.
Kopiert haben sie das System von den Italienern und den Griechen und den Spaniern und den Portugiesen und den Franzosen und den Holländern und den Belgiern und den Österreichern und den Polen und den Tschechen und den …
Hoffentlich hab ich jetzt niemand vergessen, denn bei der Geschwindigkeit mit der sich Europa um den Globus frisst, kann man leicht die Übersicht verlieren.
Nur einmal ein Wochenende nicht aufgepasst und zack, bei Jauch die Frage nach den Mitgliedern der Europäischen Union gefragt und die Million ist im Eimer.
Im Eimer sind auch die Millionen, die der EU-teropäischen Union für slowenische Kühe abgemolken wurden, denn Inspektoren fanden heraus, dass die Hälfte aller Kühe, für die slowenische Landwirte Subventionen erhielten, gar nicht existierten.
Nun ist nicht ganz klar, für welche Hälfte die EU eigentlich gezahlt hat, oder wie Stoibär sagen würde: “die Realkuh oder die Geisterkuh”.

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 4. Dezember 2006 um 05:45:03 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

2 Antworten zu “Eine Kuh macht muh…”

  1. mitdenker meint:

    Ist es nicht beruhigend zu wissen, dass die Inspektoren der EU wenigstens zählen können…???
    Und ausserdem muss es ja viiiieeele Kühe geben. Wo kommt sonst der Butterberg (nicht der im Harz, nicht der in Elmshorn, nicht der in der Prignitz, nicht der bei Schmölln-Putzkau, nicht der - ach guckt doch selber nach) her? Und dann gibt es da ja auch noch die Bullen. Aber das ist sicherlich wieder ein anderes Thema.

  2. TierfreundMensch meint:

    mein lieber freund wir schreiben das jahr 2012 und ich sitze vor einem referat für Geschichte… Ich finde deine Beiträge einfach nur geil und hab jetzt was vernünftiges zu tun! Danke ! OBAMA!!

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Eine Kuh macht muh…

4. Dezember 2006 05:45

Mein lieber Freund!

Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen Mühe“ weiß der Volksmund und deshalb waren die Inspektoren der EU-teropäischen Union auch so erstaunt, dass die Slawiner ähhh die Slowenen sich die Mühe gemacht haben sogar sehr viele Kühe zu haben.

Kühe Genauer gesagt haben die Slowenen ihre Kühe geclont oder wie es früher hieß: kopiert.
Kopiert haben sie das System von den Italienern und den Griechen und den Spaniern und den Portugiesen und den Franzosen und den Holländern und den Belgiern und den Österreichern und den Polen und den Tschechen und den …
Hoffentlich hab ich jetzt niemand vergessen, denn bei der Geschwindigkeit mit der sich Europa um den Globus frisst, kann man leicht die Übersicht verlieren.
Nur einmal ein Wochenende nicht aufgepasst und zack, bei Jauch die Frage nach den Mitgliedern der Europäischen Union gefragt und die Million ist im Eimer.
Im Eimer sind auch die Millionen, die der EU-teropäischen Union für slowenische Kühe abgemolken wurden, denn Inspektoren fanden heraus, dass die Hälfte aller Kühe, für die slowenische Landwirte Subventionen erhielten, gar nicht existierten.
Nun ist nicht ganz klar, für welche Hälfte die EU eigentlich gezahlt hat, oder wie Stoibär sagen würde: “die Realkuh oder die Geisterkuh”.

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 4. Dezember 2006 um 05:45:03 und abgelegt unter Rauchzeichen | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

2 Antworten zu “Eine Kuh macht muh…”

  1. mitdenker meint:

    Ist es nicht beruhigend zu wissen, dass die Inspektoren der EU wenigstens zählen können…???
    Und ausserdem muss es ja viiiieeele Kühe geben. Wo kommt sonst der Butterberg (nicht der im Harz, nicht der in Elmshorn, nicht der in der Prignitz, nicht der bei Schmölln-Putzkau, nicht der - ach guckt doch selber nach) her? Und dann gibt es da ja auch noch die Bullen. Aber das ist sicherlich wieder ein anderes Thema.

  2. TierfreundMensch meint:

    mein lieber freund wir schreiben das jahr 2012 und ich sitze vor einem referat für Geschichte… Ich finde deine Beiträge einfach nur geil und hab jetzt was vernünftiges zu tun! Danke ! OBAMA!!

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)