Google Ranking

12. September 2004 05:45

Mein lieber Freund!

Bekommen Sie auch immer diese Mails, die Ihnen helfen wollen Ihr “Ranking” bei Google zu verbessern?

Ich hab anfangs, als die ersten Mails mit diesen Angeboten bei mir in der Emüllbox landeten, gar nicht gewusst, was die eigentlich meinten. Ich hab doch mit Google nix am Hut. Erst viel später ist mir klar geworden, welch durchschlagende Bedeutung eine Suchmaschine wie Google für das Internet hat.

Also wenn ich mir vorstelle, dass ich hier in Europa an meinem Computer sitze und meine Rauchzeichen und Hirnblähungen in elektronischer Form ins Internet ablasse und in Australien kann so ein armer Aussie im Outback nicht schlafen, dann würde der doch ohne Google gar nicht erfahren, dass ich in Deutschland etwas über die “Rentnerplage” oder das “Doppelschwanzmännchen” (Achtung – nicht jugendfrei) geschrieben habe.
Stellen Sie sich mal vor, welcher Verlust das für die Menschheit wäre.

Also nachdem ich entdeckt hatte welche Bedeutung Google, Meta Tags und Schlagworte für das Internet haben, begann ich mit der Optimierung meiner Texte.
Und heute kann ich die Früchte meiner Arbeit ernten, bin ich doch auf hervorragenden Plätzen bei Google gelistet. Ohne jetzt hier rumprotzen zu wollen, erlaube ich mir doch einige Beispiele für die erfolgreiche Platzierung meiner Hirnblähungen im World-Wide-Web anzuführen:

  1. Präsidentenpoker - Platz 1 von 950, sogar vor dem ZDF, dem Spiegel und der TAZ
  2. Bundespräser - Platz 1 von 230
  3. Bundesgerd - Platz 1 von 285
  4. Currywurststeuer - Platz 1 von 42
  5. Schlips - Platz 48 von 52500
  6. Kaffeauchtomat - Platz 1 von 3
  7. Parteiendemokratie - Platz 4 von 5870
  8. Knackarsch´- Platz 40 von 108.000
  9. Schwarzarbeiter - Platz 39 von 13800
  10. Hinterbänkler – Platz 16 von 5770, knapp hinter Yahoo, der PDS, Heise und Netzeitung
  11. Hüftgelenk – Platz 94 von 28700, aber abgeschlagen hinter Hüftgelenkratgeber für Hunde
  12. Hitzealarm – Platz 3 von 510, vor Berlin Online und dem Landkreis Darmstadt
  13. Blautopf – Platz 58 von 7130
  14. Krähenehre – Platz 1 von 3
  15. Hirnriss – Platz 3 von 1530
  16. Intrigantenstadel – Platz 1 von 280
  17. Kartenmissbrauch – Platz 7 von 1610
  18. Bordellbesuch – Platz 7 von 1610
  19. Rentnerplage – Platz 1 von 10
  20. Mattenrichter – Platz 1 von 254
  21. Koppelgeschäfte – Platz 1 von 508
  22. Gelbstich – Platz 4 von 3660
  23. Dreizack – Platz 4 von 29000
  24. Klingelküngelgekungel – Platz 1 von 5
  25. Puffsteuer – Platz 1 von 232
  26. Doppelschwanzmännchen – Platz 1 von 283 (Achtung nicht jugendfrei)
  27. Kurmasana – Platz 2 von 705
  28. Hirnblähung – Platz 3 von 13 (Google bietet hier als Alternative immer “Hirnblutung” an)
  29. Wirtschaftsbruder – Platz 1 von 2
  30. Pickerl – Platz 69 von 20700

Ganz besonders stolz bin ich aber auf “Arbeitskamikaze“, denn hier belege ich alle Plätze von 1 bis 283. The Winner of “Gold, Silber und Bronze” is - “Machopan”.
Soll ich Ihnen mal ein Autogramm schicken?

Auch Sie können es locker auf Platz 1 im Google-Ranking schaffen!
Schreiben Sie doch einfach einen Artikel – zum Beispiel über das “Ochsenschwanzsausen”.
Im ganzen Internet habe ich nirgends Informationen darüber gefunden. Dabei weiß doch jedes Kind, dass das das Geräusch ist, das entsteht wenn der ehemaliger Stier mit seinem Körperteil, das ihn zwar nicht von der Kuh unterscheidet, aber wenigstens noch funktionsfähig ist, heftig nach den ihn plagenden fliegenden Quälgeistern haut.
Dann genau dann, entsteht dieses “Ochsenschwanzsausen”.

Google zeigt bei der Suche nach “Ochsenschwanzsausen” keinen einzigen Hit, während bei “Ochsenschwanzsuppen” immerhin schon 17 Treffer gefunden werden.

Also wenn Sie jetzt einen Artikel über das “Ochsenschwanzsausen” schreiben würden, dann – das könnte ich mir zumindest vorstellen - würde sich ein schlafloser Aussie im Outback darüber freuen.

Ach, Sie wollen wissen warum ich diesen Artikel “Google Ranking” und nicht “Ochsenschwanzsausen” betitelt habe?

Ganz einfach, ich hätte Ihnen ja sonst die Chance auf einen ersten Platz bei Google vermasselt!

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 12. September 2004 um 05:45:15 und abgelegt unter Rauchzeichen, Persönliches | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Google Ranking

12. September 2004 05:45

Mein lieber Freund!

Bekommen Sie auch immer diese Mails, die Ihnen helfen wollen Ihr “Ranking” bei Google zu verbessern?

Ich hab anfangs, als die ersten Mails mit diesen Angeboten bei mir in der Emüllbox landeten, gar nicht gewusst, was die eigentlich meinten. Ich hab doch mit Google nix am Hut. Erst viel später ist mir klar geworden, welch durchschlagende Bedeutung eine Suchmaschine wie Google für das Internet hat.

Also wenn ich mir vorstelle, dass ich hier in Europa an meinem Computer sitze und meine Rauchzeichen und Hirnblähungen in elektronischer Form ins Internet ablasse und in Australien kann so ein armer Aussie im Outback nicht schlafen, dann würde der doch ohne Google gar nicht erfahren, dass ich in Deutschland etwas über die “Rentnerplage” oder das “Doppelschwanzmännchen” (Achtung – nicht jugendfrei) geschrieben habe.
Stellen Sie sich mal vor, welcher Verlust das für die Menschheit wäre.

Also nachdem ich entdeckt hatte welche Bedeutung Google, Meta Tags und Schlagworte für das Internet haben, begann ich mit der Optimierung meiner Texte.
Und heute kann ich die Früchte meiner Arbeit ernten, bin ich doch auf hervorragenden Plätzen bei Google gelistet. Ohne jetzt hier rumprotzen zu wollen, erlaube ich mir doch einige Beispiele für die erfolgreiche Platzierung meiner Hirnblähungen im World-Wide-Web anzuführen:

  1. Präsidentenpoker - Platz 1 von 950, sogar vor dem ZDF, dem Spiegel und der TAZ
  2. Bundespräser - Platz 1 von 230
  3. Bundesgerd - Platz 1 von 285
  4. Currywurststeuer - Platz 1 von 42
  5. Schlips - Platz 48 von 52500
  6. Kaffeauchtomat - Platz 1 von 3
  7. Parteiendemokratie - Platz 4 von 5870
  8. Knackarsch´- Platz 40 von 108.000
  9. Schwarzarbeiter - Platz 39 von 13800
  10. Hinterbänkler – Platz 16 von 5770, knapp hinter Yahoo, der PDS, Heise und Netzeitung
  11. Hüftgelenk – Platz 94 von 28700, aber abgeschlagen hinter Hüftgelenkratgeber für Hunde
  12. Hitzealarm – Platz 3 von 510, vor Berlin Online und dem Landkreis Darmstadt
  13. Blautopf – Platz 58 von 7130
  14. Krähenehre – Platz 1 von 3
  15. Hirnriss – Platz 3 von 1530
  16. Intrigantenstadel – Platz 1 von 280
  17. Kartenmissbrauch – Platz 7 von 1610
  18. Bordellbesuch – Platz 7 von 1610
  19. Rentnerplage – Platz 1 von 10
  20. Mattenrichter – Platz 1 von 254
  21. Koppelgeschäfte – Platz 1 von 508
  22. Gelbstich – Platz 4 von 3660
  23. Dreizack – Platz 4 von 29000
  24. Klingelküngelgekungel – Platz 1 von 5
  25. Puffsteuer – Platz 1 von 232
  26. Doppelschwanzmännchen – Platz 1 von 283 (Achtung nicht jugendfrei)
  27. Kurmasana – Platz 2 von 705
  28. Hirnblähung – Platz 3 von 13 (Google bietet hier als Alternative immer “Hirnblutung” an)
  29. Wirtschaftsbruder – Platz 1 von 2
  30. Pickerl – Platz 69 von 20700

Ganz besonders stolz bin ich aber auf “Arbeitskamikaze“, denn hier belege ich alle Plätze von 1 bis 283. The Winner of “Gold, Silber und Bronze” is - “Machopan”.
Soll ich Ihnen mal ein Autogramm schicken?

Auch Sie können es locker auf Platz 1 im Google-Ranking schaffen!
Schreiben Sie doch einfach einen Artikel – zum Beispiel über das “Ochsenschwanzsausen”.
Im ganzen Internet habe ich nirgends Informationen darüber gefunden. Dabei weiß doch jedes Kind, dass das das Geräusch ist, das entsteht wenn der ehemaliger Stier mit seinem Körperteil, das ihn zwar nicht von der Kuh unterscheidet, aber wenigstens noch funktionsfähig ist, heftig nach den ihn plagenden fliegenden Quälgeistern haut.
Dann genau dann, entsteht dieses “Ochsenschwanzsausen”.

Google zeigt bei der Suche nach “Ochsenschwanzsausen” keinen einzigen Hit, während bei “Ochsenschwanzsuppen” immerhin schon 17 Treffer gefunden werden.

Also wenn Sie jetzt einen Artikel über das “Ochsenschwanzsausen” schreiben würden, dann – das könnte ich mir zumindest vorstellen - würde sich ein schlafloser Aussie im Outback darüber freuen.

Ach, Sie wollen wissen warum ich diesen Artikel “Google Ranking” und nicht “Ochsenschwanzsausen” betitelt habe?

Ganz einfach, ich hätte Ihnen ja sonst die Chance auf einen ersten Platz bei Google vermasselt!

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 12. September 2004 um 05:45:15 und abgelegt unter Rauchzeichen, Persönliches | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)