D Day

18. Juni 2007 05:45

Lieber Freund

Große Dinge werfen immer ihre Schatten voraus und sei es nur um sicherzustellen, dass die Personen im Zielgebiet weitgehend im Dunkeln tappen und meist nicht sofort merkeln, dass es um ihre Zukunft düster aussehen könnte.
Das ist wie in der Phase vor einem Gewitter, wenn sich der Himmel eindunkelt und in der Ferne dumpfes Rumoren zu vernehmen ist. Meist hören dann die Vögel auf zu zwitschern und selbst die Spatzen wagen es nicht mehr von den Dächern zu pfeifen.
Solche Phasen können sowohl kurzfristige Gewitter ankündigen die für vorübergehende Abkühlung sorgen, aber auch Vorbote tiefgreifender und nachhaltiger Ereignisse und Veränderungen sein.

Je nach Charakter, Willensstärke und Einschätzung der persönlicher Lage sucht das betroffene Individuum

  • Schutz oder
  • die Weite oder
  • beides

Solche Lebenslagen lassen meist wenig Zeit zur Kommunikation, denn es gilt in kurzer Zeit, längstens bis zum Eintreffen eines bestimmten Ereignisses, die notwendigen existenzsichernden Maßnahmen erfolgreich abzuschließen.

Daher wird es hier in den nächsten Wochen und Monaten ruhiger werden müssen, denn auch meine Tage sind gezählt und haben nur 24 Stunden, von denen ich noch immer einige wenige zur Regenerierung und Beseitigung evolutionsbedingter menschlicher Unzulänglichkeiten benötige. Erschwerend kommt hinzu, dass es Dinge gibt, die zwar ihren Schatten vorauswerfen aber aus taktischen Gründen dennoch nur als „D-Day von Operation X“ im Kalendarium auftauchen dürfen, um strategische Vorteile im Detail und die Operation im Ganzen nicht zu gefährden.

Es wird hier also stiller werden, verdächtig stiller, vielleicht sogar ganz still.
Zumindest für die nächsten Monate …
Bis D-Day + x Tage.

Ein letzter Uhrenvergleich!
Es ist jetzt exakt 5:45 Uhr und wir schreiben den 18. Juni 2007.
Vor 63 Jahre sind die Alliierten an der Westküste Frankreichs gelandet. Knapp ein Jahr später, am 8. Mai 1945 hat dann das 1000-jährige Reich kapituliert und dessen Restbestände wurden einige Jahre später in „Bundesrepublik Deutschland“ und „Deutsche Demokratische Republik“ umbenannt, um dann im Jahr 1989 unter Brüdern und vorgehaltener Hand „fusioniert“ zu werden

Wir befinden uns im Jahr 2 der Machtübernahme durch die „GroKo“ unter Angela Merkel und die Operation „Top Secret“ hat begonnen.
Möge daher auch die „dunkle Seite der Macht“ mit mir sein.
Doch wenn nicht, dann macht das auch nix.

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 18. Juni 2007 um 05:45:15 und abgelegt unter Rauchzeichen, Persönliches | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

10 Antworten zu “D Day”

  1. Bollermann meint:

    Moin, moin,

    Machopan man wird dich doch einlochen oder was ist los ? Aber selbst aus dem Knast kannst du schreiben !

  2. Doris Matt meint:

    Spielverderber, für Langschläfer gibt es nichts Schlimmeres als der penetrant schellende Wecker. Als einen solchen habe ich sie mit Freude genossen. Das Spiel heißt: wo ist nur mein, wie heißt das Fremdwort, ach ja Gewissen, Menschlichkeit geblieben. Da verarsche ich mich doch lieber selber. Die Mehrzahl machen es wie die drei Affen, die besonderen durch Mauern. Als wenn eine Mauer jemals Schutz geboten hätte. Ich bin entsetzt, aber die Wahrheit bleibt die Wahrheit, die Lüge ist dazu dar, aufgedeckt zu werden. Kann ich irgend etwas tun?

  3. Bollermann meint:

    Völlig egal was der Grund für die Ankündigung ist: mir wird etwas ganz Entscheidendes in diesem Land fehlen !

    Alles Gute !

    Bollermann mit seinen sechs kleinen Kindern aus 2. Ehe und zwei Kindern aus erster Ehe

  4. Lazarus meint:

    Hi Machopan, als bedeutungslose Person und relativ später Einsteiger stöbere ich gern in Deinem WebLog (und empfehle es auch weiter). H.Hesse, den ich persönlich nicht mehr so mag, seitdem ich Kafka gelesen habe, sagt : “Pessimismus ist ein Zeichen der Reife” , obwohl ich das eigentlich hier nicht so finde. Es wurde doch immer um eine Lösung gerungen - die, bei den uns Volk meist ganz überraschend vorgesetzten Tatsachen logischerweise natürlich dementsprechend sarkastisch ausfallen mußte. Es ist vielleicht eher die Erkenntnis, daß man gegen soviel bornierten, fremdgesteuerten und für diesen Zweck dementsprechend hochdotierten Apparat nichts, auch unter Aufwendung noch so vieler individueller Mittel, ausrichten kann…. Tragisch nur, daß es eine wirklich richtig Mehrheit in diesem Lande, die schon resigniert hat ( sie wird doch noch satt, hat einen warmen Hintern, Unterhaltung und Zerstreuung - Brot und Spiele eben, wie es schon NERO richtig formuliert hat) einfach aus eben diesen geschickt arrangierten Zuständen überhaupt nicht interessiert, mit geringstem materiellem Aufwand - es ist doch nur ein kleines Kreuz an der richtigen Stelle, mit einem dafür kostenlos bereitgestellten dokumentenfesten Schreibgerät- etwas daran zu ändern. Ach, alles Quatsch, wieso erstelle “ICH” hier eigentlich Analysen ?! Hierzulande ist doch eigentlich (schon dieses Wort “eigentlich” sollte man nicht gebrauchen, es stellt doch alles wieder in Frage) alles im Lot. Diejenigen, die noch schaffen dürfen und auch unterbezahlt Spaß daran haben, sich selbst im Kampf gegen die reale oder virtuelle ((MS-)Software-)Welt zu beweisen, sind doch als Helden und Welten-Retter richtig glücklich und völlig ausgelastet, auch über ihre Freizeit hinaus ! Und das gereicht doch, Dank geschickter Rechenkünste und Transfergeschenke , zum Glück der Bewohner eines großen Teiles der EURO-Zone.
    Individuell, also bzgl. der eigenen Karriere, machen es natürlich die drei Affen richtig, am besten, wenn jeder auch noch die Haltung der beiden anderen übernähme. Jeder hat sich also selbst geholfen - aber wem eigentlich genutzt ? Trifft nicht eher folgendes Modell (für uns alle) zu ? Der Erste zieht den Wagen den Berg hinauf , der Zweite versucht mit allen Kräften, diesen wieder herunterzuziehen - und der Dritte sitzt im Wagen und sieht uninteressiert diesem Treiben zu ! Wem nutzt der Dritte wirklich ???!!
    Lb. Machopan, der gestreßte Berufstätige hat gar nicht die Zeit, all die täglich real neu geschaffenen Tatsachen, also Sauereiein, im Einzelnen richtig zu erfassen. Es wird uns eine wichtige Quelle versiegen … halt’ Dich tapfer, alles Gute .
    P.S.: Vielleicht gibt’s mal das schwärzeste Schwarzbuch … , ganz im Sinne von Knigge, der empfiehlt: “Man sollte NIE vergessen, daß eine Gesellschaft(wir alle ?!) lieber unterhalten, als unterrichtet sein möchte…”

  5. veilchen meint:

    Machopan,

    ich will es nicht glauben, dass wir Sie vermissen müssen ……..!
    Wie soll Unsereins denn noch weiter leben, ohne Ihre spritzigen, pfiffigen und satirischen Kommentare?
    Was auch immer der Grund sein mag, Sie werden eine Lücke hinterlassen.
    Alles erdenklich Gute für Sie und meinen Dank für die vielen Kommentare, die ich bewundern durfte.
    *schluchzwein* Sie hinterlassen ein sehr trauriges Veilchen.

  6. otti meint:

    Ist ein Unwetter im Anzug, gibt’s ein Donnerwetter?
    Was ist los? Wohl noch alles streng geheim oder top secret, wie der Engländer sagt.
    Weiß der Verfassungsschutz Bescheid? Hat der Verfassungsminister die Sturzkampfbomber seines Kollegen Jung schon in Alarmbereitschaft versetzt?

    Oder geschieht ein Wunder? Befreien uns die Vereinigten Armeen der Außerirdischen von allem irdischen Übel politischer Verlogenheit, die angeblich Rechtsstaatlichkeit und Demokratie garantiert und uns vor Gewaltterrorismus jeglicher Art schützt?
    Erleben wir unsere zweite Befreiung vom Unvermögen der weltweit politisch Verantwortlichen? Gibt es nach der Operation OVERLORD die Operation OVERCOME?
    Werden wir von allem menschlichen Übel erlöst?

    Oder geht es schlicht und einfach darum, dass dem politisch tumben deutschen Michel eine neue Schlafmütze mit Augen- und Ohrenklappen sowie Mundschutz verpasst werden soll, damit er auch weiterhin im Sinne der Machthaber funktioniert? Wird der Rotz nicht unter dem Begriff Unternehmen Barbarozza subsumiert?

    Oder steckt hinter allem etwas ganz Großes, ein Kreuzzug des gewissenlosen internationalen Finanzkapitals zur Optimierung der Rendite?

    Soll der gemeine Mensch wieder zum Affen gemacht werden? Alles Banane.

    Oder vom Denken zurück zu den Instinkten. Alles Deutschland.

  7. JFK meint:

    Jetzt nur keine Panik und Ruhe bewahren. Die Jungens sind zwar flink aber wenn man ihr System kennt dann kann man es auch ganz leicht durchdringen und zerschlagen. Das Übel an der Wurzel packen. Gestern hatte ich das Vergnügen eine Werbung im Deutschen Verdummungs TV zu sehen in dem ging es um die Beseitigung von Warzen. Früher mußte man damit zum Arzt……heute gibt es einen Vereisungsstift dafür und das Übel mit der Warze ist beseitigt. Ähnlich ist es mit dieser Regierung und dessen Altlasten und Altmitgliedern oder wie auch immer die Bezeichnung sein mag die da eigentlich heißt…Politiker! Vom Volk gewählt und für das Volk im Sinne des Volkes aber das haben natürlich bestimmte Personen da oben schon längst vergessen. Nun zurück zu deiner Meldung Machopan. Wenn es die Dinge sind die Sie dazu veranlassen kürzer treten zu müssen die ich vermute dann kann man dagegen so denke ich Ihnen ein Rezept gegen eine drohende Infektion und somit ein Medikament zur Vorbeugung schnell verschreiben. Wie dem auch immer sei und was es auch immer ist, manchmal ist es nicht verkehrt den Arm auszustrecken, scheuen Sie sich nicht. So viel ist passiert in Ihrem Leben. Es gibt auch eine zweite dunkle Macht vor der sich jeder dieser Damen und Herren über die hier immer gesprochen und geschrieben wird fürchten. Denn Sie wissen was Sie tun oder getan haben. In diesem Sinne: Einer für alle, alle für einen! Gute Nacht Deutschland auf das du bald aus deinem Schlafe erwachest.
    PS: Gruß an alle angeschlossenen Funkhäuser

  8. xy12 meint:

    Kann ich verstehen. In Zeiten von Web 2.0 sind geschriebene Worte aber auch wirklich OUT. Vielleicht solltest du deine Einträge verfilmen und bei you-tube reinstellen. Da muss der Exleser nicht mehr denken. Das trifft dann den Zeitgeist…

    LG und alles Gute xy12

  9. Pathologe meint:

    Schade, sollte es wirklich sterbensruhig hier werden. Aber ich hoffe ja immer noch, dass es lediglich eine urlaubsbedingte und keine ewige Ruhe ist, die hier einkehrt. Denn noch sind die Schläge, die uns täglich verabreicht werden, nicht tödlich. Und daher kann man sich immer noch darüber echauffieren. Nur wenn wir eines Tages mehr als mind-dead - äh mundtot gemacht werden, dann stimmt etwas garantiert nicht mehr…

    Viel Glück!

  10. hab ich vergessen meint:

    Die Anderen,aber für die Anderen bin ich der Andere.

    Ich hoffe und wünsche Dir und Deiner Familie Alles gute.

    mfg.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

D Day

18. Juni 2007 05:45

Lieber Freund

Große Dinge werfen immer ihre Schatten voraus und sei es nur um sicherzustellen, dass die Personen im Zielgebiet weitgehend im Dunkeln tappen und meist nicht sofort merkeln, dass es um ihre Zukunft düster aussehen könnte.
Das ist wie in der Phase vor einem Gewitter, wenn sich der Himmel eindunkelt und in der Ferne dumpfes Rumoren zu vernehmen ist. Meist hören dann die Vögel auf zu zwitschern und selbst die Spatzen wagen es nicht mehr von den Dächern zu pfeifen.
Solche Phasen können sowohl kurzfristige Gewitter ankündigen die für vorübergehende Abkühlung sorgen, aber auch Vorbote tiefgreifender und nachhaltiger Ereignisse und Veränderungen sein.

Je nach Charakter, Willensstärke und Einschätzung der persönlicher Lage sucht das betroffene Individuum

  • Schutz oder
  • die Weite oder
  • beides

Solche Lebenslagen lassen meist wenig Zeit zur Kommunikation, denn es gilt in kurzer Zeit, längstens bis zum Eintreffen eines bestimmten Ereignisses, die notwendigen existenzsichernden Maßnahmen erfolgreich abzuschließen.

Daher wird es hier in den nächsten Wochen und Monaten ruhiger werden müssen, denn auch meine Tage sind gezählt und haben nur 24 Stunden, von denen ich noch immer einige wenige zur Regenerierung und Beseitigung evolutionsbedingter menschlicher Unzulänglichkeiten benötige. Erschwerend kommt hinzu, dass es Dinge gibt, die zwar ihren Schatten vorauswerfen aber aus taktischen Gründen dennoch nur als „D-Day von Operation X“ im Kalendarium auftauchen dürfen, um strategische Vorteile im Detail und die Operation im Ganzen nicht zu gefährden.

Es wird hier also stiller werden, verdächtig stiller, vielleicht sogar ganz still.
Zumindest für die nächsten Monate …
Bis D-Day + x Tage.

Ein letzter Uhrenvergleich!
Es ist jetzt exakt 5:45 Uhr und wir schreiben den 18. Juni 2007.
Vor 63 Jahre sind die Alliierten an der Westküste Frankreichs gelandet. Knapp ein Jahr später, am 8. Mai 1945 hat dann das 1000-jährige Reich kapituliert und dessen Restbestände wurden einige Jahre später in „Bundesrepublik Deutschland“ und „Deutsche Demokratische Republik“ umbenannt, um dann im Jahr 1989 unter Brüdern und vorgehaltener Hand „fusioniert“ zu werden

Wir befinden uns im Jahr 2 der Machtübernahme durch die „GroKo“ unter Angela Merkel und die Operation „Top Secret“ hat begonnen.
Möge daher auch die „dunkle Seite der Macht“ mit mir sein.
Doch wenn nicht, dann macht das auch nix.

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 18. Juni 2007 um 05:45:15 und abgelegt unter Rauchzeichen, Persönliches | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können ein Kommentar schreiben oder ein Trackback hinterlegen.

10 Antworten zu “D Day”

  1. Bollermann meint:

    Moin, moin,

    Machopan man wird dich doch einlochen oder was ist los ? Aber selbst aus dem Knast kannst du schreiben !

  2. Doris Matt meint:

    Spielverderber, für Langschläfer gibt es nichts Schlimmeres als der penetrant schellende Wecker. Als einen solchen habe ich sie mit Freude genossen. Das Spiel heißt: wo ist nur mein, wie heißt das Fremdwort, ach ja Gewissen, Menschlichkeit geblieben. Da verarsche ich mich doch lieber selber. Die Mehrzahl machen es wie die drei Affen, die besonderen durch Mauern. Als wenn eine Mauer jemals Schutz geboten hätte. Ich bin entsetzt, aber die Wahrheit bleibt die Wahrheit, die Lüge ist dazu dar, aufgedeckt zu werden. Kann ich irgend etwas tun?

  3. Bollermann meint:

    Völlig egal was der Grund für die Ankündigung ist: mir wird etwas ganz Entscheidendes in diesem Land fehlen !

    Alles Gute !

    Bollermann mit seinen sechs kleinen Kindern aus 2. Ehe und zwei Kindern aus erster Ehe

  4. Lazarus meint:

    Hi Machopan, als bedeutungslose Person und relativ später Einsteiger stöbere ich gern in Deinem WebLog (und empfehle es auch weiter). H.Hesse, den ich persönlich nicht mehr so mag, seitdem ich Kafka gelesen habe, sagt : “Pessimismus ist ein Zeichen der Reife” , obwohl ich das eigentlich hier nicht so finde. Es wurde doch immer um eine Lösung gerungen - die, bei den uns Volk meist ganz überraschend vorgesetzten Tatsachen logischerweise natürlich dementsprechend sarkastisch ausfallen mußte. Es ist vielleicht eher die Erkenntnis, daß man gegen soviel bornierten, fremdgesteuerten und für diesen Zweck dementsprechend hochdotierten Apparat nichts, auch unter Aufwendung noch so vieler individueller Mittel, ausrichten kann…. Tragisch nur, daß es eine wirklich richtig Mehrheit in diesem Lande, die schon resigniert hat ( sie wird doch noch satt, hat einen warmen Hintern, Unterhaltung und Zerstreuung - Brot und Spiele eben, wie es schon NERO richtig formuliert hat) einfach aus eben diesen geschickt arrangierten Zuständen überhaupt nicht interessiert, mit geringstem materiellem Aufwand - es ist doch nur ein kleines Kreuz an der richtigen Stelle, mit einem dafür kostenlos bereitgestellten dokumentenfesten Schreibgerät- etwas daran zu ändern. Ach, alles Quatsch, wieso erstelle “ICH” hier eigentlich Analysen ?! Hierzulande ist doch eigentlich (schon dieses Wort “eigentlich” sollte man nicht gebrauchen, es stellt doch alles wieder in Frage) alles im Lot. Diejenigen, die noch schaffen dürfen und auch unterbezahlt Spaß daran haben, sich selbst im Kampf gegen die reale oder virtuelle ((MS-)Software-)Welt zu beweisen, sind doch als Helden und Welten-Retter richtig glücklich und völlig ausgelastet, auch über ihre Freizeit hinaus ! Und das gereicht doch, Dank geschickter Rechenkünste und Transfergeschenke , zum Glück der Bewohner eines großen Teiles der EURO-Zone.
    Individuell, also bzgl. der eigenen Karriere, machen es natürlich die drei Affen richtig, am besten, wenn jeder auch noch die Haltung der beiden anderen übernähme. Jeder hat sich also selbst geholfen - aber wem eigentlich genutzt ? Trifft nicht eher folgendes Modell (für uns alle) zu ? Der Erste zieht den Wagen den Berg hinauf , der Zweite versucht mit allen Kräften, diesen wieder herunterzuziehen - und der Dritte sitzt im Wagen und sieht uninteressiert diesem Treiben zu ! Wem nutzt der Dritte wirklich ???!!
    Lb. Machopan, der gestreßte Berufstätige hat gar nicht die Zeit, all die täglich real neu geschaffenen Tatsachen, also Sauereiein, im Einzelnen richtig zu erfassen. Es wird uns eine wichtige Quelle versiegen … halt’ Dich tapfer, alles Gute .
    P.S.: Vielleicht gibt’s mal das schwärzeste Schwarzbuch … , ganz im Sinne von Knigge, der empfiehlt: “Man sollte NIE vergessen, daß eine Gesellschaft(wir alle ?!) lieber unterhalten, als unterrichtet sein möchte…”

  5. veilchen meint:

    Machopan,

    ich will es nicht glauben, dass wir Sie vermissen müssen ……..!
    Wie soll Unsereins denn noch weiter leben, ohne Ihre spritzigen, pfiffigen und satirischen Kommentare?
    Was auch immer der Grund sein mag, Sie werden eine Lücke hinterlassen.
    Alles erdenklich Gute für Sie und meinen Dank für die vielen Kommentare, die ich bewundern durfte.
    *schluchzwein* Sie hinterlassen ein sehr trauriges Veilchen.

  6. otti meint:

    Ist ein Unwetter im Anzug, gibt’s ein Donnerwetter?
    Was ist los? Wohl noch alles streng geheim oder top secret, wie der Engländer sagt.
    Weiß der Verfassungsschutz Bescheid? Hat der Verfassungsminister die Sturzkampfbomber seines Kollegen Jung schon in Alarmbereitschaft versetzt?

    Oder geschieht ein Wunder? Befreien uns die Vereinigten Armeen der Außerirdischen von allem irdischen Übel politischer Verlogenheit, die angeblich Rechtsstaatlichkeit und Demokratie garantiert und uns vor Gewaltterrorismus jeglicher Art schützt?
    Erleben wir unsere zweite Befreiung vom Unvermögen der weltweit politisch Verantwortlichen? Gibt es nach der Operation OVERLORD die Operation OVERCOME?
    Werden wir von allem menschlichen Übel erlöst?

    Oder geht es schlicht und einfach darum, dass dem politisch tumben deutschen Michel eine neue Schlafmütze mit Augen- und Ohrenklappen sowie Mundschutz verpasst werden soll, damit er auch weiterhin im Sinne der Machthaber funktioniert? Wird der Rotz nicht unter dem Begriff Unternehmen Barbarozza subsumiert?

    Oder steckt hinter allem etwas ganz Großes, ein Kreuzzug des gewissenlosen internationalen Finanzkapitals zur Optimierung der Rendite?

    Soll der gemeine Mensch wieder zum Affen gemacht werden? Alles Banane.

    Oder vom Denken zurück zu den Instinkten. Alles Deutschland.

  7. JFK meint:

    Jetzt nur keine Panik und Ruhe bewahren. Die Jungens sind zwar flink aber wenn man ihr System kennt dann kann man es auch ganz leicht durchdringen und zerschlagen. Das Übel an der Wurzel packen. Gestern hatte ich das Vergnügen eine Werbung im Deutschen Verdummungs TV zu sehen in dem ging es um die Beseitigung von Warzen. Früher mußte man damit zum Arzt……heute gibt es einen Vereisungsstift dafür und das Übel mit der Warze ist beseitigt. Ähnlich ist es mit dieser Regierung und dessen Altlasten und Altmitgliedern oder wie auch immer die Bezeichnung sein mag die da eigentlich heißt…Politiker! Vom Volk gewählt und für das Volk im Sinne des Volkes aber das haben natürlich bestimmte Personen da oben schon längst vergessen. Nun zurück zu deiner Meldung Machopan. Wenn es die Dinge sind die Sie dazu veranlassen kürzer treten zu müssen die ich vermute dann kann man dagegen so denke ich Ihnen ein Rezept gegen eine drohende Infektion und somit ein Medikament zur Vorbeugung schnell verschreiben. Wie dem auch immer sei und was es auch immer ist, manchmal ist es nicht verkehrt den Arm auszustrecken, scheuen Sie sich nicht. So viel ist passiert in Ihrem Leben. Es gibt auch eine zweite dunkle Macht vor der sich jeder dieser Damen und Herren über die hier immer gesprochen und geschrieben wird fürchten. Denn Sie wissen was Sie tun oder getan haben. In diesem Sinne: Einer für alle, alle für einen! Gute Nacht Deutschland auf das du bald aus deinem Schlafe erwachest.
    PS: Gruß an alle angeschlossenen Funkhäuser

  8. xy12 meint:

    Kann ich verstehen. In Zeiten von Web 2.0 sind geschriebene Worte aber auch wirklich OUT. Vielleicht solltest du deine Einträge verfilmen und bei you-tube reinstellen. Da muss der Exleser nicht mehr denken. Das trifft dann den Zeitgeist…

    LG und alles Gute xy12

  9. Pathologe meint:

    Schade, sollte es wirklich sterbensruhig hier werden. Aber ich hoffe ja immer noch, dass es lediglich eine urlaubsbedingte und keine ewige Ruhe ist, die hier einkehrt. Denn noch sind die Schläge, die uns täglich verabreicht werden, nicht tödlich. Und daher kann man sich immer noch darüber echauffieren. Nur wenn wir eines Tages mehr als mind-dead - äh mundtot gemacht werden, dann stimmt etwas garantiert nicht mehr…

    Viel Glück!

  10. hab ich vergessen meint:

    Die Anderen,aber für die Anderen bin ich der Andere.

    Ich hoffe und wünsche Dir und Deiner Familie Alles gute.

    mfg.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)