Doppelschwanzmännchen

26. August 2004 05:45

Mein lieber Freund
Wussten Sie, dass “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, oh God” aus dem Englischen stammt und in Deutsch übersetzt “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, oh Gott” heißt?
Diese Textstelle stammt aus einem amerikanischen Spielfilm und wurde in einem eigens geschaffenen Synchronstudio in der ostdeutschen Stadt Torgelow synchronisiert. Die Handlung des Films könnte ich jetzt schnell erklären – mach es aber nicht, falls Sie mal in den Genuss kommen sollten, den Film selbst zu sehen. Da wäre ja die ganze Spannung weg.

Der Film soll im Fernsehen gezeigt werden, in einem eigenem TV-Sender namens 6-Plus. Dieser Name verpflichtet und ist Programm.

Der TV-Sender wird ab November 2004 sein Programm aus Torgelow bundesweit verschlüsselt und verschüsselt ausstrahlen. Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten hat laut einem Pressebericht bereits zugestimmt.
Das stand auf jeden Fall in der Bild am Sonntag und in der Netzeitung.

Der Bürgermeister Torgelows, Ralf Gottschalk, nannte das Konzept des Senders «nachhaltig, wachstumsorientiert und zukunftsträchtig».
Rund 100 Arbeitsplätze sollen durch den Fernsehsender entstehen. Sowohl vor der Kamera als auch hinter der Kamera sind also noch diverse Positionen und Stellungen frei.
Und Geld ist auch genug vorhanden, wie ich in der Netzeitung lesen kann.

Rund 2,5 Millionen Euro sollen aus öffentlichen Mitteln für den Rammelopern-Sender 6-Plus zur Verfügung gestellt werden. Das sind, jetzt halten Sie sich mal fest, 25.000 Euro pro Arbeitsplatz. Das Wirtschaftsministerium in Schwerin sieht in der Förderung jedoch kein Problem: «Wenn jemand 100 Arbeitsplätze schaffen will, kann er mit unserer Unterstützung rechnen», sagte Ministeriumssprecher Gerd Lange.

DoppelschwanzmännchenJa den Mann nehm ich doch gleich mal beim Wort.
Ne Digitalkamera hab ich ja schon und ne gute Story über das “Doppelschwanzmännchen” auch.
Ein paar rammelfreudige Langzeitsarbeitlose bekomme ich für ein Euro die Stunde von der Bundesagentur geliefert.
Jede zumutbare Stellung – sagt HarzIV.
Egal welche Position – sagt HarzIV.
Und ich mit der Kamera mitten drin.
Castingtermine für leistungswillige Bewerber bis max. 40 Jahre demnächst in allen größeren deutschen Städten.
Alleinerziehende Väter und Mütter könnten die Kids auch zum Dreh mitbringen.
Die Synchronisation mit “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh” lasse ich dann bei 6-Plus in Torgelow machen.
Vertrieb und Ausstrahlung erfolgt übers Internet.

Und pro Arbeitsplatz gibt es 25.000 Euro vom Wirtschaftsministerium in Schwerin.

€€€ Ficken für Deutschland €€€
Geile Geschäftsidee, denk ich mir,
und reibe mir die Hände,
da strömt das Blut doch gleich zur Lende
und wird im Schritt es feucht.
Nur im Kopfe deucht
es mich in Bälde
bohrt sich doch der Medienaal,
in den Vaginalkanal
und das von meinem Gelde.

Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, wie wird mir da anal.

Copyright (c) Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 26. August 2004 um 05:45:36 und abgelegt unter Rauchzeichen, Politik, Wirtschaft | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)
 

Doppelschwanzmännchen

26. August 2004 05:45

Mein lieber Freund
Wussten Sie, dass “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, oh God” aus dem Englischen stammt und in Deutsch übersetzt “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, oh Gott” heißt?
Diese Textstelle stammt aus einem amerikanischen Spielfilm und wurde in einem eigens geschaffenen Synchronstudio in der ostdeutschen Stadt Torgelow synchronisiert. Die Handlung des Films könnte ich jetzt schnell erklären – mach es aber nicht, falls Sie mal in den Genuss kommen sollten, den Film selbst zu sehen. Da wäre ja die ganze Spannung weg.

Der Film soll im Fernsehen gezeigt werden, in einem eigenem TV-Sender namens 6-Plus. Dieser Name verpflichtet und ist Programm.

Der TV-Sender wird ab November 2004 sein Programm aus Torgelow bundesweit verschlüsselt und verschüsselt ausstrahlen. Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten hat laut einem Pressebericht bereits zugestimmt.
Das stand auf jeden Fall in der Bild am Sonntag und in der Netzeitung.

Der Bürgermeister Torgelows, Ralf Gottschalk, nannte das Konzept des Senders «nachhaltig, wachstumsorientiert und zukunftsträchtig».
Rund 100 Arbeitsplätze sollen durch den Fernsehsender entstehen. Sowohl vor der Kamera als auch hinter der Kamera sind also noch diverse Positionen und Stellungen frei.
Und Geld ist auch genug vorhanden, wie ich in der Netzeitung lesen kann.

Rund 2,5 Millionen Euro sollen aus öffentlichen Mitteln für den Rammelopern-Sender 6-Plus zur Verfügung gestellt werden. Das sind, jetzt halten Sie sich mal fest, 25.000 Euro pro Arbeitsplatz. Das Wirtschaftsministerium in Schwerin sieht in der Förderung jedoch kein Problem: «Wenn jemand 100 Arbeitsplätze schaffen will, kann er mit unserer Unterstützung rechnen», sagte Ministeriumssprecher Gerd Lange.

DoppelschwanzmännchenJa den Mann nehm ich doch gleich mal beim Wort.
Ne Digitalkamera hab ich ja schon und ne gute Story über das “Doppelschwanzmännchen” auch.
Ein paar rammelfreudige Langzeitsarbeitlose bekomme ich für ein Euro die Stunde von der Bundesagentur geliefert.
Jede zumutbare Stellung – sagt HarzIV.
Egal welche Position – sagt HarzIV.
Und ich mit der Kamera mitten drin.
Castingtermine für leistungswillige Bewerber bis max. 40 Jahre demnächst in allen größeren deutschen Städten.
Alleinerziehende Väter und Mütter könnten die Kids auch zum Dreh mitbringen.
Die Synchronisation mit “Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh” lasse ich dann bei 6-Plus in Torgelow machen.
Vertrieb und Ausstrahlung erfolgt übers Internet.

Und pro Arbeitsplatz gibt es 25.000 Euro vom Wirtschaftsministerium in Schwerin.

€€€ Ficken für Deutschland €€€
Geile Geschäftsidee, denk ich mir,
und reibe mir die Hände,
da strömt das Blut doch gleich zur Lende
und wird im Schritt es feucht.
Nur im Kopfe deucht
es mich in Bälde
bohrt sich doch der Medienaal,
in den Vaginalkanal
und das von meinem Gelde.

Oahhhh, oahhhhhh, oahhhhhhh, wie wird mir da anal.

Copyright (c) Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 26. August 2004 um 05:45:36 und abgelegt unter Rauchzeichen, Politik, Wirtschaft | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Zum Ende springen und Kommentar hinterlassen. Trackbacks sind geschlossen.

Eine Nachricht hinterlassen

*Notwendig
*Notwendig (wird nicht veröffentlicht)