Panikmache

14. Januar 2008 05:45

Lieber Freund

PanikmacheDas neue Jahr beginnt, wie könnte es in den Zeiten der gewollten politisch-wirtschaftlich-gesellschaftlichen Apokalypse auch anders sein, mit den üblichen Horrormeldungen, denn die Energiekosten steigen weiter, der Mindestlohn wird Millionen von Billiglöhnern den Arbeitsplatz kosten, die Schmierereien bei Siemens sind größer als erwartet und werden nur noch von der Ahnungslosigkeit des Managements übertroffen, recht radikale Glatzköpfe blasen zur Hetzjagd auf dunkelhaarige Zugewanderte, jugendliche Schläger machen deutsche Rentner platt und während sich die andauernde Tarifauseinandersetzungen zwischen GDL und Bahn nun bald zum ersten mal jährt, erfährt der Bürger aus den Medien: „Wer vorsorgt ist der Dumme“.

Nun ist das ja alles nicht neu, lediglich die Prioritäten in der Berichterstattung verschieben sich, je nach Interessenlage und in Abhängigkeit der Sau, die gerade mal wieder durchs Land getrieben wird..
So ist man als Leser in der medialen Welle der Gewalttätigkeit durch ausländische Jugendliche ja schon fast dankbar, wenn irgendwo mal wieder ein Ausländer Dresche bezogen hat. Aber nach der Landtagswahl in Hessen und dem Koch’schen Machterhalt ist dieses Thema sicher vom Tisch und aus den Medien, was nicht heißen wird, dass dann weniger Rentner verkloppt werden.
Wenden wir daher unser Augenmerk lieber den „vorsorgenden Dummen“ zu, denn „eigene Vorsorge“ tut Not haben uns die Vertreter der Bundesregierung und Versicherungswirtschaft in Personalunion doch nun wirklich schon so lange erzählt, bis der letzte Depp sich mit mindestens 5 Euro im Monat „riestern“ ließ.
Nur dreißig oder vierzig Jahre brav „riestern“ hat es geheißen und dann sieht man im Alter als „Rentier“ nicht so alt aus wie die „Rentner“.
Und ausgerechnet jetzt, so mitten im Wahlkampf, berichtet das ARD-Magazin „Monitor“, dass dem wohl nicht so sein wird und „die vom Munde abgesparte Vorsorge für das Alter rund zehn Millionen Rentner gar nichts nützt“ und das Entsetzen ist allerseits groß.
Dabei ist auch das nicht neu, denn wer nach seiner Berufstätigkeit eine staatliche Rente bezieht, die unterhalb der Grundsicherung von rund 660 Euro liegt und deshalb Anspruch auf zusätzliche Unterstützung aus den Sozialkassen hat, muss sich seine Riester-Rente anrechnen lassen. Für den Rentner bedeutet das, dass er womöglich trotz Riesterente nicht mehr Geld in der Tasche hat, als der Nachbar, der ohne Riesterrente die Differenz zur Grundsicherung vom Staat erhält.
„Dumm gelaufen“ mag da so mancher Werktätige denken, „das kann mir nicht passieren, denn meine Rente wird im Rentenalter sicher über der „Grundsicherung“ liegen, denn von 660 Euro im Monat kann man ja nicht leben.

Ähhhhmmm …

Haben Sie schon mal Ihre Rentenauskunft aufmerksam gelesen und auch verstanden? Natürlich ohne die hineingerechneten Mutmaßungen über mögliche zukünftige Rentenerhöhungen zur Kenntnis zu nehmen.
Falls Sie dann immer noch glauben Ihre Rente würde über dem Grundeinkommen liegen, dann mein lieber Freund sind Sie wirklich ein unverbesserlicher Optimist, ein Besserverdiener oder einfach ein Lebenskünstler.
Denn ein Durchschnittsverdiener braucht heute 25 Beitragsjahre, um sich einen monatlichen Rentenanspruch von 660 Euro zu erwerben. Im Jahr 2030 muss man für den gleichen Anspruch schon 30 Jahre arbeiten. Natürlich lückenlos, versteht sich! Für Langzeitstudenten, Arbeitslose und Geringverdiener wird es wohl also eng werden.
Momentan erhalten in den alten Bundesländern 23,9 Prozent aller Männer und 66,4 Prozent aller Frauen eine staatliche Rente, die unter 600 Euro liegt.
Wie aus einer im November 2007 bekannt gewordenen Studie des Bundesarbeitsministeriums ersichtlich ist, wird sich die Zahl der „armen Rentner“ zukünftig allerdings drastisch erhöhen, denn Arbeitslosigkeit und Hungerlöhne führen zwangsläufig zu Altersarmut und außerdem werden die rot-grünen Rentenreformen das gesetzliche Rentenniveau in den nächsten zwei Jahrzehnten noch empfindlich nach unten drücken.

Aber dann ist es zu spät um den Verantwortlichen ordentlich in die Fresse zu hauen, denn die haben sich mit ihren stattlichen staatlichen Pensionen und diversen Nebeneinkünften in der Versicherungswirtschaft längst aus dem Staub gemacht.

Sofern Sie sich, angesichts dieser Sachlage (noch) nicht für Gewalttätigkeiten entscheiden können, sollten Sie, statt zu „riestern“ lieber ein Los der Glückspirale kaufen, denn die Gewinnwahrscheinlichkeit dürfte dort wesentlich höher sein und zudem ist der Gewinn steuerfrei.

Ach übrigens, das Bundesarbeitsministerium unter Leitung von Arbeitsminister Glos hat die Berichterstattung über die nach dem ehemaligen Bundesarbeitsminister „Riester“ benannte Rente als „Panikmache“ verurteilt.
Es fehlte nur noch der Hinweis auf den ehemaligen Bundesarbeitsminister Blüm, der sich mit den Sprüchen „die Rente ist sicher“ und „eine Gesellschaft glücklicher Idioten ist machbar“ in den Annalen der Bundesrepublik Deutschland verewigt hat.

So don’t panic, denn Ruhe war schon immer die erste Bürgerspflicht!

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 14. Januar 2008 um 05:45:54 und abgelegt unter Rauchzeichen, Politik, Gesellschaft, Soziales | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Entschuldigung. Kommentare und Trackbacks sind geschlossen.

24 Antworten zu “Panikmache”

  1. veilchen meint:

    Was hier im Lande abläuft, das ist schon gewaltig!

    Diese gross angelegten gemeinen Spielchen, die mur mit ein paar primitiven Volksablenkdebatten kaschiert werden, mit denen schafft man es, ein 80 Millionen-Volk ruhig zu stellen!
    Das ist schon beeindruckend! - Volk lässt sich die Hosen ausziehen und hält noch still.
    Die Riester-Schwindler sind jetzt noch sauer darüber, dass der Pöbel darüber aufgeklärt wurde.

    Kann es sein oder bilde ich es mir ein, dass manche Medien so ganz langsam beginnen, wieder kritischer zu wirken? Ausnahme ZDF, die wohl das Sprachrohr der politischen Kräfte sind.
    Haben die Gewerkschaften auch wieder ein ganz kleines grünes Licht bekommen?

  2. Fred Sky meint:

    Das Volk scheint nicht nur gewalttätiger, sondern auch dümmer zu sein, als die Polizei erlaubt. Daß die Riesterrente zu den Einnahmen zählt, die bei evtl. späterer Grundversorgung berücksichtigt wird, ist bekannt, der Monitor-Beitrag demzufolge nur Störfeuer.
    Natürlich wäre es schön, wenn man seinen Lebensunterhalt für das Alter selbst erarbeiten kann und nicht auf die entwürdigende Bittstellerei um Grundversorgung angewiesen ist. Für diese gibt es keinen definierten Betrag, sie wird ganz persönlich berechnet und entspricht der Sozialhilfe. Alle Einnahmen werden berücksichtigt, kleinste Zinsbeträge und auch Geschenke, die Ämter sind da sehr erfinderisch. Auch für Rentner oberhalb der Armutsschwelle ist ihre persönliche Rente nicht sicher, wenn die Frau ALG II oder Rente unter der Grundversorgung bezieht. Dann wird die Rente des Mannes bis zur Sozialhilfe heruntergerechnet, was darüber ist, wird der Ehefrau angerechnet. So ist auch hier die Riesterrente futsch. Das wird aber nicht publiziert. So kommt auch ein Rentner mit ausreichender Rente in den Genuß, das Sozialamt aufzusuchen zu müssen und das dortige Flair zu genießen. Eigenheimbesitzer bekommen keine Miete, sondern nur mit Rechnung nachgewiesene Ausgaben für Grundsteuer, Gebäudeversicherung, Schornsteinfeger, Heizungszuschuß, aber nicht voll, sondern nur anteilig nach Personen. Die Werterhaltung des Gebäudes und die der eigenen Person ist vom Regelsatz zu bestreiten. Klappt das nicht, bekommt die Frau einen Freibetrag für die Beerdigung, vom Verkaufserlös des Hauses hat sie das zurückzuzahlen, was der Verstorbene in den letzten 10 Jahren vom Staat bekommen hat (§ 35 SGB II und § 102 SGB XII). Noch Fragen?
    MfG

  3. veilchen meint:

    Wenn ich mir so recht überlege, brauche ich doch überhaupt kein Testament zu hinterlassen, denn der Staat verwertet mein Eigentum ja!
    Meine Kinder brauchten ja nur arbeitslos zu werden, ich käme irgendwann in ein Pflegeheim und die Kosten für meine endgültige Entsorgung könnten nicht aufgebracht werden. Spätestens dann gehörte dem Staat mein Haus, bzw. er könnte anordnen, was damit geschieht.
    Mit dem Riestern ist es doch auch nicht getan, wie Fred Sky es so passend erwähnt. Die Umstände sind immer entscheidend.
    Ich dürfte mir ja nicht einmal ein arbeitsloses Familienmitglied ins Haus holen, dass Hartz4 bekommt. Dann werde ich ja ebenfalls arm gezwungen!
    Im Endeffekt kann ich der Altersarmut eigentlich überhaupt nicht entkommen, als kleiner Normalsterblicher, so sehr ich mich auch im Leben abstrampele!
    Ich kann mich über alle Massen bilden, was aber ab bestimmtem Alter nichts nützt. Man ist dann “überqualifiziert”.
    Das Volk wird über den Tisch gezogen.
    Einer dieser gloreichen Wortschoepfer und Verfechter der Riesterrente kleffte, dass der Monitor-Beitrag doch eine Einladung zum Sozialmissbrauch sei!
    Wenn das als eine strafbare Handlung dargestellt wird, was Sozialmissbrauch ja ist, wie nennt man denn das dann, was die Wirtschaftsunternehmen praktizieren? - Jede kleinste Gesetzeslücke für sich auszunutzen und noch mehr?
    Ich weiss, dass diese Kategorie gleicher ist!

  4. Pathologe meint:

    Der Mensch ist das einzige Tier, das Mitleid kennt und ausübt.

    Wenn ich den zweiten Kommentar von Veilchen so lese, kommt mir in den Sinn, dass vielleicht genau das ausgemerzt werden soll: Mitleid? Im Tierreich werden die alten, kranken und nicht überlebensfähigen Tiere aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, damit sie sterben (oder als Opfer für andere Tiere dienen). Somit erhält sich die Gruppe gesund. Will man uns in diese Verhaltensweise zwingen? Ein Mensch, der ALG2-Empfänger ist und durch diese “Krankheit” seine Mitmenschen mit ins Verderben zieht, was macht man mit dem? Was soll man mit ihm machen? Wird man die Gesunderhaltung der Gruppe über das eigene Mitleid stellen? Lässt sich der Mensch so weit degradieren, dass er auch nur eine unter vielen Tierarten wird?

    Wo geht diese Entwicklung hin?

  5. otti meint:

    Keine Angst vor Altersarmut! Einfach Abgeordneter werden, nach einem Jahr Untätigkeit bekommen Sie bereits eine schöne Pension. Sozialer geht’s ja wohl nicht, nicht wahr!

    Mit der Aushöhlung des Sozialstaatsgebots des GehGeh (GG) durch die Machthaber in Wirtschaft und Politik schafft sich der demokratische Staat selbst ab.

    In Teuschland wird die Lüge zur Wahrheit gemacht, der ehrbare Kaufmann ist ein Auslaufmodell. Mit Lug und Trug ‘verdient’ sich’s für die Habenden einfach leichter.

  6. zdago meint:

    sehr gut, das Wissen ist da. Jetzt müssen Sie nur noch verstehen, daß das nicht dem Zufall, Gottes Willen, dem Markt oder der Globalisierung zu verdanken ist, sondern geplante Absicht einiger Herren im Dunkel, für die Politik und Justiz die Handlanger spielen, viele aus einer Kombination aus Machtgier und Dummheit, andere mit dem Wissen was sie tun. Komplizen einer kriminellen Vereinigung sind beide Gruppen.
    mfg zdago

  7. JFK meint:

    Es ist an der Zeit des einzelnen Bürgers sich langsam aber sicher aus seinem gemütlichen Sessel zu erheben, den Fernseher abzuschalten und sich somit der ständigen versteckten beriselung im Hintergrund zu entziehen und sich sofort um das zu interessieren was die Bundesregierung Tag täglich verzapft. So lange das Volk sich nicht für ihre Regierungsvertreter interessiert, so lange werden die da oben mit dem Volk machen was sie wollen……..es kommt ja auch überhaupt keine Gegenwehr…….oder?
    Es wird noch in diesem Jahr ein weiterer Haufen schwachsinniger Gesetze erlassen werden die die Kassen und Taschen der Obrigkeit wieder füllen werden und jetzt raten sie mal wann das bekannt gegeben wird………..??? Natürlich zur Zeit der EM denn das Volk liebt ja diese Spiele und unsere Führer…..äääähhhh Verzeihung…..ich meinte selbstverständlich unsere Regierung weiß das und nutzt dies wie auch schon zur WM 2006 in unserem Land aus. Frei nach dem Motto es sind ja mal wieder alle abgelenkt da können wir die schlechten Nachrichten über diverse befreundete Tagesblätter verteilen…..merkt ja sowieso niiiiiiiiiieeeemaaaand!
    Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallllllllllllllllllllllllllllllooooooooooooooo…aufwaaaaachen Volk oder wollt ihr möglichst bald total verarmt sein und in einer Schlange anstehen bei der Mittags Essen ausgegeben wird von wohltätigen Spendern einer Vereinigung aus Regierung und Industrie……das waren dann die die Ihnen eh schon alles genommen haben……neeeiiiiin wie großzügig die doch sind. Bei den vielen Posten die ein Regierungsmitglied als Vorstandsmitglied oder als Beirat in den vielen großen Firmen Deutschlands inne hat blickt doch soieso keiner mehr durch……sagen Sie! Mal eine bescheidene Frage an die Mehrheit des rechtsschaffenden Deutschen Volkes welches ja die Mehrheit im Gegensatz zu den Politikern ist und dafür sorgt das hier immer noch alles läuft und die Taschen der oberen weiterhin gut gefüllt sind. Haben Sie schon mal versucht wenn Sie in Festanstellung sind mit Ihrem Arbeitnehmer zu vereinbaren das Sie mehrere Arbeitsverträge gleichzeitig haben und das Sie ab sofort für Ihren jetzigen Brötchengeber nicht mehr voll zur Verfügung stehen……….naaa schon mal versucht??? Ich glaube die Antwort kennen Sie alle!
    Also warum lassen Sie sich dann das Verhalten unserer Regierung dann gefallen, denn wie wir wíssen hat so manch ein Politiker auch bekannt als Verteter des Volkes mehrere Positionen in Aufsichtsräten und Vorständen. Was glauben Sie wohl warum……..Die Diskussion über die Offenlegung dieser tollen Positionen die bestimmt nicht im Interesse des Volkes sind und dessen Ausgang haben wir alle live miterlebt. Es ist unglaublich wie und was sich die Menschen in der BRDddr alles gefallen lassen.
    Interessant finde ich nur wenn solche Dinge untereinander in Familien stattfinden ja dann kracht es aber gewaltig und dann wird dagegen angegangen. Oder wenn des Nachbarn Rasenmäher zu laut ist…ja dann ist aber ganz schnell Schluß mit lustig. Komisch da kommen alle aus sich heraus und explodieren und wenden dafür Kraft auf aber bei den grundlegenden Dingen die jeden in diesem Land angehen ja da…………es flimmert an allen Bürgern nur so vorbei und wenn Sie es nicht mehr sehen können……tja dann schalten sie eben einfach ab! Wie schööööön einfach das ist. Da kann ich nur sagen an alle die hinter ihren verschlossenen Türen daheim meckern: macht weiter so, schaltet einfach ab oder schließt die Tür dann bekommt ihr wenigstens nicht mit was da draußen passiert und interessiert euch nicht…aber eins ist klar, wenn hier der größte Teil verarmt ist und es wird nach Hilfe von oben geschrien…..wundert euch nicht…..sie wird es nicht interessieren denn die haben ja schon alles….und das stammt von euch!
    Mit den besten Wünschen und Empfehlungen an alle Mitbürger dieses Landes.
    Schiff Ahoi

  8. JFK meint:

    PS:schauen sie einfach mal unter der Webseite: www.abgeordnetenwatch.de nach. Es ist zumindest ein Anfang!

  9. veilchen meint:

    @Pathologe
    Ein wahnsinnig interessanter Leitfaden ist das Mitleid, was angesprochen wurde. Ich habe interessante Ausführungen darüber gelesen. Man blendet die Schicksale möglichst aus, packt sie in Statistiken, so dass böse Ereignisse verschwommen dastehen. - Bei diesen Vorgängen kann kein Mitleid aufkommen, weil der Mensch ausgeblendet wird.
    Ich möchte die Theorie bestätigen, dass eine gnadenlose Auslese stattfindet - Mensch wird verwertet! - Zahlen, Statistiken und Gewinne bestimmen das Leben. Immer mehr Menschen müssen Anträge auf ein Mindestleben stellen, was allerdings sehr viele Fragezeichen enthält.
    Urplötzlich, oft aus nichtigen Gründen heraus, wird nicht einmal das mehr gewährt! Der abhängig gemachte Sozialhilfeempfänger bekommt ja keine andere Chance mehr, als die, die man ihm noch gewährt. Das sind 1 Euro Jobs und andere Zwangsarbeiten. Wenn er den HARTZ4 Stempel trägt, ist der bereits aussortierte Sklave! - Mitleid gibt es an dieser Stelle schon nicht mehr!
    Ich erinnere an die Aussagen eines Jünglings der CDU, Phillip Missfelder. In früheren Zeiten wäre seine Karriere als kommender Politiker beendet gewesen. - Bei ihm ging es bergan in der CDU.
    Der Kapitalismus zeigt seine ganz hässliche Fratze!
    Aber und jetzt komme ich zu “JFK”:

    Dieses Wehren findet scheinbar hinter verschlossenen Türen statt, innerhalb der Familien. Da herrschen Kriege! Frau gegen Mann, Mann gegen Frau, Kinder gegen die Eltern und die Eltern gegen die Kinder!
    Ich habe mich mehrfach damit auseinander gesetzt und auch mal ein paar Pfeile abgeschossen, um familiäre Probleme anders zu lenken. (nicht bei mir) Die Leute haben ihr Schicksal doch angenommen, meinen selber die Schuld für alles zu haben oder der schuldige Ehepartner wird noch ermittelt.
    Nicht der Arbeitgeber oder die Politik haben die Schuld für die Misere der Betroffenen, nein, das Familienmitglied, das seine Arbeit verloren hat, wodurch sie zur Unterschicht wurden.
    Mir erzählten wirklich viele, dass sie von eigenen Ehepartnern und Familienmitgliedern als Faulpelze bezeichnet wurden, obwohl sie keinerlei Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten.
    Das ist für mich eine logische Erkenntnis, warum die Leute nicht auf die Strasse gehen. - Ausserdem kümmern sie sich überhaupt nicht um die ganzen Zusammenhänge, sehen nur ihr eigenes Schicksal.
    Das wurde von Seiten der Politik und den Medien super eingefädelt! Auf diese Weise kann von oben her alles durchgesetzt werden!
    Ich erinnere auch noch an die ganzen Heilewelt-Filme, die man im Fernsehen präsentiert. Immer wird für jede vorkommende Situation der Satz “Ich bin schuld” erwähnt. Damit identifizieren sich viele junge Leute! - Bloss nicht einmal weiter nachdenken. Das ist der Übeltäter!
    Und das ist nicht nur ein Merkmal der Unterschicht oder der Ungebildeten!

  10. zdago meint:

    @Mir erzählten wirklich viele, dass sie von eigenen Ehepartnern und Familienmitgliedern als Faulpelze bezeichnet wurden,

    nur zur Erinnerung: hier wird nur ein ungefärbter Bundeskanzler nachgeplappert, der inzwischen für seine Taten von der Finanzwelt seine Belohnung einfährt.
    mfg zdago

  11. veilchen meint:

    @ zdago

    Selbstverständlich sind das dumme und abgefärbte Äusserungen!
    Ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass sich die Spannungen nicht dort entladen, wo sie stattfinden sollten.
    Ein ferngesteuertes Volk, dass mit falschen Parolen gefüttert, eher eigene Freunde und die Familie bekämpft, als mal selber nachzudenken.
    Jetzt im Fall NOKIA mal wieder zur Show mutiert: Als Protest geben die Politiker ihre Handys ab und zeigen ihr Entsetzen. Welch eine Verlogenheit! - Und das Volk ist mit der Politik versöhnt.Sie applaudieren noch!
    Dabei ist das doch gängige Praxis! So lange, wie es Zuschüsse gibt und der Vertrag wirksam ist, bleiben sie! Danach werden sich die EU Zuschüsse geholt und ganz, ganz billig produziert, damit die Gewinne stimmen!

  12. han ich vergessen meint:

    Ach Ja ??Du meinst bei Abgeordnetenqautsch könnte man es versuchen,die wollen doch nur Money machen mit ihrer Site.Die erstellen Profile der Volksvertreter und verkaufen die.( Bertelsmann lässt grüssen )
    ——————
    JFK meint:

    PS:schauen sie einfach mal unter der Webseite: www.abgeordnetenwatch.de nach. Es ist zumindest ein Anfang!
    ——————

    Ich hab einen Abgeordneten bei der Abstimmung zur Entsendung der BW.nach Afghanistan gefragt ” Ist Ihnen bewusst,dass sie mit der Entsendung der BW.den Bürger zum indirekten Mörder machen ?”

    Seine Antwort lautete,” Man könne mit mir nicht darüber diskutieren
    ,ich sei ein Fundamentalist “.
    Weiter hab ich gefragt,ob er seine Wähler befragt habe, ” Er würde Entscheiden ” war seine Antwort.
    Dieser Abg.ist Richter aD.

    Ich hatte auch noch andere Volksvertreter gefragt,da hat ” Abgeordnetenquatsch mir unterstellt ich würde Lügen verbreiten “

  13. veilchen meint:

    @” han ich vergessen”
    Ich bewundere die Leute, die immer noch meinen, durch solche Anfragen etwas erreichen zu können.
    Man brauchte doch einfach nur mal mit den “richtigen” Arbeitslosenzahlen argumentieren, die selber von der BA veröffentlicht werden, nur mal addiert. Dann gibt es keine Antwort oder man bezichtigt einen verleumderischer Aussagen.
    Ich hatte das Vergnügen, des Öfteren gelöscht zu werden und in einigen Foren wurde ich wegen dieser offenen Art zu posten, gesperrt! Da kann man sämtliche staatliche Sparten durchkämmen. Vom obersten Verteidiger bis zu den Vollstreckern der Parteien, wird die Wahrheit ausgelöscht.
    Jeder, der diese Spielchen nicht mitmacht, nicht tolerieren kann, wird bekämpft. Dieser Trend wird sich noch schlimmer fortsetzen!
    Ich kann mich oft nur noch in die Satire retten!
    http://www.jungewelt.de/2008/01-21/044.php

    Mal eine gelungene Aktion, die manch einem wohl nicht so gefiel.

  14. otti meint:

    Keine Panikmache an der Börse
    Heuschrecken fressen sich jetzt gegenseitig auf - und das ist auch gut so!
    Dem Raubtier-Kapitalismus blüht nun hoffentlich das, was ihm innewohnend ist: die eigene Zerstörung.

  15. JFK meint:

    Als ich diese Seite Abgeordnetenwatch benannte war und ist es mein Ziel das sich ein jeder wenn er genau liest und hinschaut, sich mit der Zeit ein eigenes Bild über einzelne Politiker machen kann.Es ist nur ein Beginn etwas genauer hinzuschauen und beginnen zu verstehen. Nichts ist gefährlicher als Halbwissen. Das was han ich vergessen beschreibt ist genau das was ich meine. Die Bürger in unserem Land werden nach Strich und Faden verschaukelt…….da ist es doch selbstverständlich das Menschen oder auch Mitbürger die versuchen dies mit der Warheit aufzudecken verfolgt und Mundtod gemacht werden. Jeder Bürger der es nur wagt mit der Warheit an das Tageslicht zu gehen und den Menschen in Täuschland die Augen zu öffnen….ja der kann aber mal ganz sicher sein das er Probleme bekommt die er bisher nicht kannte. Unsere Politiker spielen in einer ganz anderen Liga von der das Volk noch nicht einmal zu träumen wagt…..in einigen Fällen ist das bei allen Regierungen gleich und muss auch so sein, das gebe ich zu aber in den überwiegenden Fällen ist es nicht im Sinne des Volkes. Es gibt genügend Politiker bei denen es zutrifft und keiner unternimmt etwas. So ist Herr Kinkel oder Herr Kohl immer noch auf freiem Fuss. Die Familien und somit betroffenen Existenzen die aber auch gar nichts mehr zu lachen haben sind für diese Herren doch Schnee von gestern. Und auch hier gilt wieder…..es wird so lange verschwiegen, gedeckt, verheimlicht bis es …….ja ans Licht kommt und dann…ja dann wird gelogen bis sich die Balken biegen und verneint…..Das ist doch in der BRDddr schon immer so gewesen……!Und wieder müssen unschuldige den Kopf für etwas hinhalten mit dem sie überhaupt nichts zu schaffen haben oder hatten…..sie haben wohl etwas bemerkt haben aber nicht geschnallt das sie dort bereits unwissend aber gewollt in eine Falle eines gierigen Politikers getappt sind….und schon ward uns ein neuer Sündenbock im Falle einer misslungen Aktion im Vorfeld gefunden.
    Fragt sich nur wie lange noch meine Damen und Herren der Regierung. Ist der Deutsche Bürger wirklich so bequem und dumm wie Ihr ihn euch gemacht habt oder ist da schon längst etwas passiert mit dem Ihr gar nicht rechnet oder gar gerechnet habt????? Sie geben Gesetzen Namen wie Hartz 4. Wieso bekommen Gesetze die erlassen wurden Namen von Straftätern wie Herrn Hartz und Sie halten diese dann noch aufrecht und verkaufen Sie dem Volk als gut…was soll das?
    Im Sinne des Volkes hoffe ich das sich bei einigen unseren Politikern das Gewissen noch heute Nacht meldet und Ihnen keine Ruhe läßt! Hören Sie endlich auf mit den Spielchen denn ich weiß das Sie diese Seiten scannen und lesen.Sie verschwenden Steuergelder also nicht Ihr Geld um Ihr System vor Menschen zu schützen die Ihre Machenschaften aufgedeckt haben um diese dann im Keim zu ersticken…..damit niemand aber auch niemand die Warheit erfährt…..so ist das hier und nicht anders. 10% halten das Gesamtvermögen und der Rest muss dies immer und immer wieder ranschaffen, egal wie…..na wenn das mal nicht fair ist? Das nennt man Chancengleichheit. Was würde wohl passieren, wenn man dieses Geld in das Volk investieren würde….z.B.inBildung für alle und das ohne Unterschied?????? Jeder könnte zumindest versuchen den Traum von einer vernünftigen Ausbildung den er hat oder nicht hat, zu verwirklichen. Wir sehen immer nur angeblich die Probleme anderer Länder…..beginnen wir doch endlich mal in unserem eigenen Land und können so vielleicht später viel effizienter und besser auch den anderen helfen wenn dies gewünscht wird. In diesem Sinne: Schiff Ahoi

  16. veilchen meint:

    JFK, klasse Kommentar.
    Aber mal zur “Bildung”, über die so oft geredet wird. - Ist das überhaupt gewollt? - Nicht umsonst hält man die Hartz4 - Arbeitssklaven regelrecht gefangen, dass sie ja keine Möglichkeit haben, dem zu entrinnen! - Meine Erfahrungen sind andere: Man braucht ein gewisses Potenzial als billige Sklaven, die eigentlich nicht klug sein sollen! Die werden zermahlen, in Kategorien zerrieben, wo man sie irgendwann der “gedachten Verwendung” zuführt.- Aber immer und zu jedem Zeitpunkt werden sie unter Druck gesetzt. Ihre Freiheit werden die nie mehr erlangen, was die Suche nach einem ordentlichen Arbeitsplatz betrifft.- Auch die aggressiven Leute braucht man, wenn sie noch einigermassen jung sind, für einen Wachschutz, für einen Begleitschutz (auch Ausland), alles für ganz kleines Geld.
    Was machte denn ein hochgebildetes Volk? Die setzten sich nicht hinter die Glotze und verdummten auf diese Weise, sie liessen sich nicht verschaukeln, wie es die Politiker jetzt mit dem Volk tun.
    Dass sich nicht zu viele bilden, dafür wird schon gesorgt, indem man die Bildung sehr teuer macht!
    Ja und wann ist denn ein Mensch gebildet? Wenn er die neuesten neoliberalen Lehren von Prof. Unsinn kennt? - Selbst ein Hochschulstudium schützt doch nicht vor Arbeitslosigkeit!!

    Über den Namensträger Hartz habe ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht. Warum trägt die Reform den Namen eines Straftäters? - Ich kam darauf! - Der Hartz wurde eigentlich auch missbraucht! IHN stellt man an den Pranger, nicht die Politiker, die das allesamt absegneten!

    Den Peter Hartz hat man an den Pranger gestellt, andere loben sich dafür! - Ist das nicht sehr trickreich? Nennt man das nicht Bauernopfer?
    Im Übrigen, wird dem Volk tagtäglich etwas als gut verkauft, was der Wirtschaft gut tut. Die Politik hat sich mit der Wirtschaft korrumpiert. Nun soll das Volk das akzeptieren.

    Ich würde gerne mal einen Blick nach vorne werfen, nur mal kleine 5 Jährchen weiter. Kriegen dann alle Hartz4 oder schon Gutscheine?

  17. JFK meint:

    Das ist der Punkt. Den größten Teil der Bevölkerung nur so eben am Leben erhalten das er die Obrigkeit weiter im Luxus schwelgen lässt. Veilchen, Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

    Nur werden es keine Gutscheine sein sondern die guten alten Essensmarken werden ihr Comeback erleben. Mit Gutscheinen könnte man ja wie gewiefte Migranten bereits mehrfach praktiziert haben und immer noch praktizieren, sich billigen Sprudel kaufen so für 99 cent und das Wasser draussen vor dem Supermarkt ausschütten und sich dafür Schnur Starcks das Pfand von Drei Euro einheimsen….nee nee nee da ist die Rechnung ohne unsere hohen Herren noch nicht gemacht…..aber das Grundmodell steht bereits und das seit vielen vielen Jahren schon.
    Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen der ein wenig Geld gespart hat und dies nicht gerade in dem Paradebeispiel der Bankeninsolvenzen verloren hat oder noch verlieren wird dieses abzuheben und zu vergraben oder in den alten Sparstrumpf zu stecken. Denn auf der Bank ist dies und das ist sicher……….nicht mehr sicher. Alles was der brave Bürger einzahlt und spart wird registriert…..und dann heißt es für unsere Regierung wie immer….abwarten und Tee trinken uns fällt schon wieder etwas ein wie wir dem Volk das wieder abjagen und so geschah es. Achten Sie auf die neue Gesetzgebung und deren Steuer bei neuabgeschlossenen Bausparverträgen oder wenn Sie Geld zuviel haben und dies in bestimmte Fonds einzahlen…….Der Spaß geht weiter und ich freue mich auf das nächste Thema von Herrn Machopan.

    Ich derweil bereite mich darauf vor mir den Untergang der West LB und der Sparkassen in Ruhe anzusehen der im übrigen auch schon lange vorher abzusehen war wenn man sich mit der näheren Umgebung der West LB und der Sparkassen beschäftigt hat. Die Frage die sich mir bei dieser Hausgemachten Krise aufdrängt ist…….wo ist das ganze Geld geblieben……klar ein großer Teil wie immer in Wirtschaft und Politikerhosen……aber wer steckt dahinter und kauft gerade das auf was die ganzen Kleinanleger in Mengen aus Angst aus zu hohen Verlusten abstößt…..das ist doch interessant oder….. In diesem Sinne…Schiff Ahoi

  18. Fred Sky meint:

    Hallo Machopan,
    Dein Beitrag beginnt “Das neue Jahr beginnt”, und am 15. 1. hattest Du Geburtstag (?). Nachträglich daher die besten Wünsche meinerseits. Was hast Du denn mit 16 so getrieben? Erste Liebe auf der Penne? Udo und sein Panikorchester ist auch alt geworden, für Panik sorgen nur noch die Degenerierten dieser Welt. Nimm es locker und mach die nächste Flasche Rotwein auf.
    Viele Grüße

  19. veilchen meint:

    Hallo Herr Machopan,

    ich würde gerne noch ein paar Glückwünsche zum gehabten Geburtstag nachgeschieben.- Neues Lebensjahr und eine neue Heimat, mit vielen neuen Eindrücken ……….. warum sollte man dem nicht viel Angenehmes entnehmen können?

  20. han ich vergessen meint:

    Gehört auch zur Kriese

    Müll für Deutschland

    Zur Beseitigung der Müllberge in Neapel und Umgebung werden nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” täglich 1500 Tonnen Abfall nach Deutschland transportiert. Jeden Tag würden zwei Güterzüge mit Hausmüll aus der italienischen Region Kampanien nach Cröbern bei Leipzig und Bremerhaven fahren, zitierte die Zeitung einen Manager der italienischen Transportgesellschaft Ecolog.

    Die Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft sowie die Remondis AG verdienten nach Angaben von Branchenkennern bis zu 200.000 Euro am Tag mit diesen Transporten, berichtete die SZ. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Bundesumweltamtes insgesamt etwa 18 Millionen Tonnen Müll nach Deutschland importiert. Aufgrund freier Kapazitäten in den rund 70 deutschen Verbrennungsanlagen und sinkenden Preisen boome das Müll-Geschäft, berichtete die SZ. Weitere 80 Anlagen seien geplant.

    Neapel kämpft bereits seit mehr als einem Jahrzehnt immer wieder mit dem Müll, weil Verwertungsanlagen fehlen.
    http://www.n-tv.de/907241.html
    oder hier
    http://www.epochtimes.de/articles/2005/11/10/6327.html

    Wir haben eine Wahrheitskriese.

  21. veilchen meint:

    @JFK
    Es geistert bei uns eine Story in der Familie, von einem alten Geizkragen. Seine Frau musste die Kaffeebohnen abzählen, 5 Stck durfte sie nur mahlen, für einen Aufguss Kaffee. Damit der auch seine dunkle Farbe bekam, wurde dem Kaffee dann Zichoree zugesetzt. (fiel mir nur gerade zu dem Geizkragen ein)
    Jede Geldausgabe überprüfte er und ganz fein säuberlich kam alles in seinen heimlichen Sparstrumpf, wovon keiner was wusste!
    Nachdem der alte Herr das zeitliche gesegnet hatte, wurden beim Aufräumen riese Berge von Geld gefunden, die alle nichts mehr wert waren! - Das mal zum Sparstrumpf! -
    Aber mal so ganz nebenbei: Wozu sollte man Geld auf der Bank belassen?
    Damit die damit arbeiten können? Ich kann kein Geld festlegen, weil mir die Lage viel zu unsicher erscheint. Lasse ich Geld auf dem Konto liegen, worüber ich verfügen kann, gibt es nichts! Deshalb bekommen die auch nichts! - Das mal so allgemein erörtert von Frau Habenichts!
    Nicht dass der Peer Steinbrück mir hier auf die Bude rückt.
    Schon schlimm genug, wenn einem der Innenwolfgang auf die Pelle rücken würde!

    @han ich vergessen, zur Wahrheitskrise:
    Wer hätte früher jemals daran gedacht, dass sich Deutschland mal an stinkendem, italienischem Müll laben würde?
    Und an dem Giftmüll der grossen weiten Welt berauschen sich einige so richtig gehend! - Aber wir sollen die Glühbirnen entfernen und Strom sparen?
    Übrigens der italienische Müll, wird jetzt unsortiert verbrannt. Bei uns ging das nicht! - Zu allen möglichen Krisen, die wir haben, würde ich die Wahrheitskrise ziemlich obenan nennen!

  22. veilchen meint:

    SOS, weiss einer, wo der Hausherr geblieben ist?
    Schon wieder abgetaucht? - Haben unsere Politiker denn so viele Nebelkerzen ausgelegt, dass keine freie Sicht mehr besteht?

    Zur Not müsste man mal wieder WILDWESTER mit Feuerwerk vorvorlegen, damit Herr Machopan wieder gesichtet werden kann!

  23. Machopan meint:

    Der Hausherr war krank und fühlte sich körperlich nicht dazu in der Lage die Geschehnisse in der BRddr ohne weitere Verschlechterung seines Gesundheitszustand zu kommentieren.
    Also pure Enthaltsamkeit aus gesundheitlichen Gründen gepaart mit zunehmender Unlust das schwarz-rot-senffarbige Affentheater zu kommentieren.
    Aber es kann nur besser werden :-)
    Sowohl bei mir als auch in der BRD.

  24. otti meint:

    Gute Besserung!
    Ist das eigentlich positiv oder negativ, wenn sich die Machthaber zum Affen machen?
    Affen sind die besseren Menschen.
    Panikmache allerorten.
    Deutsches Krisen-Interventions-Team an den Hindukusch (= ´Jetzt wird scharf geschossen!).
    Nichts ist’s mit Nie-wieder-Krieg.
    Zur Gesundung sind Balzac’s Tolldreiste Geschichten zu empfehlen.

Panikmache

14. Januar 2008 05:45

Lieber Freund

PanikmacheDas neue Jahr beginnt, wie könnte es in den Zeiten der gewollten politisch-wirtschaftlich-gesellschaftlichen Apokalypse auch anders sein, mit den üblichen Horrormeldungen, denn die Energiekosten steigen weiter, der Mindestlohn wird Millionen von Billiglöhnern den Arbeitsplatz kosten, die Schmierereien bei Siemens sind größer als erwartet und werden nur noch von der Ahnungslosigkeit des Managements übertroffen, recht radikale Glatzköpfe blasen zur Hetzjagd auf dunkelhaarige Zugewanderte, jugendliche Schläger machen deutsche Rentner platt und während sich die andauernde Tarifauseinandersetzungen zwischen GDL und Bahn nun bald zum ersten mal jährt, erfährt der Bürger aus den Medien: „Wer vorsorgt ist der Dumme“.

Nun ist das ja alles nicht neu, lediglich die Prioritäten in der Berichterstattung verschieben sich, je nach Interessenlage und in Abhängigkeit der Sau, die gerade mal wieder durchs Land getrieben wird..
So ist man als Leser in der medialen Welle der Gewalttätigkeit durch ausländische Jugendliche ja schon fast dankbar, wenn irgendwo mal wieder ein Ausländer Dresche bezogen hat. Aber nach der Landtagswahl in Hessen und dem Koch’schen Machterhalt ist dieses Thema sicher vom Tisch und aus den Medien, was nicht heißen wird, dass dann weniger Rentner verkloppt werden.
Wenden wir daher unser Augenmerk lieber den „vorsorgenden Dummen“ zu, denn „eigene Vorsorge“ tut Not haben uns die Vertreter der Bundesregierung und Versicherungswirtschaft in Personalunion doch nun wirklich schon so lange erzählt, bis der letzte Depp sich mit mindestens 5 Euro im Monat „riestern“ ließ.
Nur dreißig oder vierzig Jahre brav „riestern“ hat es geheißen und dann sieht man im Alter als „Rentier“ nicht so alt aus wie die „Rentner“.
Und ausgerechnet jetzt, so mitten im Wahlkampf, berichtet das ARD-Magazin „Monitor“, dass dem wohl nicht so sein wird und „die vom Munde abgesparte Vorsorge für das Alter rund zehn Millionen Rentner gar nichts nützt“ und das Entsetzen ist allerseits groß.
Dabei ist auch das nicht neu, denn wer nach seiner Berufstätigkeit eine staatliche Rente bezieht, die unterhalb der Grundsicherung von rund 660 Euro liegt und deshalb Anspruch auf zusätzliche Unterstützung aus den Sozialkassen hat, muss sich seine Riester-Rente anrechnen lassen. Für den Rentner bedeutet das, dass er womöglich trotz Riesterente nicht mehr Geld in der Tasche hat, als der Nachbar, der ohne Riesterrente die Differenz zur Grundsicherung vom Staat erhält.
„Dumm gelaufen“ mag da so mancher Werktätige denken, „das kann mir nicht passieren, denn meine Rente wird im Rentenalter sicher über der „Grundsicherung“ liegen, denn von 660 Euro im Monat kann man ja nicht leben.

Ähhhhmmm …

Haben Sie schon mal Ihre Rentenauskunft aufmerksam gelesen und auch verstanden? Natürlich ohne die hineingerechneten Mutmaßungen über mögliche zukünftige Rentenerhöhungen zur Kenntnis zu nehmen.
Falls Sie dann immer noch glauben Ihre Rente würde über dem Grundeinkommen liegen, dann mein lieber Freund sind Sie wirklich ein unverbesserlicher Optimist, ein Besserverdiener oder einfach ein Lebenskünstler.
Denn ein Durchschnittsverdiener braucht heute 25 Beitragsjahre, um sich einen monatlichen Rentenanspruch von 660 Euro zu erwerben. Im Jahr 2030 muss man für den gleichen Anspruch schon 30 Jahre arbeiten. Natürlich lückenlos, versteht sich! Für Langzeitstudenten, Arbeitslose und Geringverdiener wird es wohl also eng werden.
Momentan erhalten in den alten Bundesländern 23,9 Prozent aller Männer und 66,4 Prozent aller Frauen eine staatliche Rente, die unter 600 Euro liegt.
Wie aus einer im November 2007 bekannt gewordenen Studie des Bundesarbeitsministeriums ersichtlich ist, wird sich die Zahl der „armen Rentner“ zukünftig allerdings drastisch erhöhen, denn Arbeitslosigkeit und Hungerlöhne führen zwangsläufig zu Altersarmut und außerdem werden die rot-grünen Rentenreformen das gesetzliche Rentenniveau in den nächsten zwei Jahrzehnten noch empfindlich nach unten drücken.

Aber dann ist es zu spät um den Verantwortlichen ordentlich in die Fresse zu hauen, denn die haben sich mit ihren stattlichen staatlichen Pensionen und diversen Nebeneinkünften in der Versicherungswirtschaft längst aus dem Staub gemacht.

Sofern Sie sich, angesichts dieser Sachlage (noch) nicht für Gewalttätigkeiten entscheiden können, sollten Sie, statt zu „riestern“ lieber ein Los der Glückspirale kaufen, denn die Gewinnwahrscheinlichkeit dürfte dort wesentlich höher sein und zudem ist der Gewinn steuerfrei.

Ach übrigens, das Bundesarbeitsministerium unter Leitung von Arbeitsminister Glos hat die Berichterstattung über die nach dem ehemaligen Bundesarbeitsminister „Riester“ benannte Rente als „Panikmache“ verurteilt.
Es fehlte nur noch der Hinweis auf den ehemaligen Bundesarbeitsminister Blüm, der sich mit den Sprüchen „die Rente ist sicher“ und „eine Gesellschaft glücklicher Idioten ist machbar“ in den Annalen der Bundesrepublik Deutschland verewigt hat.

So don’t panic, denn Ruhe war schon immer die erste Bürgerspflicht!

Machopan
(c) Copyright Machopan - Alle Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag wurde geschrieben am 14. Januar 2008 um 05:45:54 und abgelegt unter Rauchzeichen, Politik, Gesellschaft, Soziales | Add to mister Wong. Die Kommentare mit diesem RSS 2.0 Feed verfolgen. Entschuldigung. Kommentare und Trackbacks sind geschlossen.

24 Antworten zu “Panikmache”

  1. veilchen meint:

    Was hier im Lande abläuft, das ist schon gewaltig!

    Diese gross angelegten gemeinen Spielchen, die mur mit ein paar primitiven Volksablenkdebatten kaschiert werden, mit denen schafft man es, ein 80 Millionen-Volk ruhig zu stellen!
    Das ist schon beeindruckend! - Volk lässt sich die Hosen ausziehen und hält noch still.
    Die Riester-Schwindler sind jetzt noch sauer darüber, dass der Pöbel darüber aufgeklärt wurde.

    Kann es sein oder bilde ich es mir ein, dass manche Medien so ganz langsam beginnen, wieder kritischer zu wirken? Ausnahme ZDF, die wohl das Sprachrohr der politischen Kräfte sind.
    Haben die Gewerkschaften auch wieder ein ganz kleines grünes Licht bekommen?

  2. Fred Sky meint:

    Das Volk scheint nicht nur gewalttätiger, sondern auch dümmer zu sein, als die Polizei erlaubt. Daß die Riesterrente zu den Einnahmen zählt, die bei evtl. späterer Grundversorgung berücksichtigt wird, ist bekannt, der Monitor-Beitrag demzufolge nur Störfeuer.
    Natürlich wäre es schön, wenn man seinen Lebensunterhalt für das Alter selbst erarbeiten kann und nicht auf die entwürdigende Bittstellerei um Grundversorgung angewiesen ist. Für diese gibt es keinen definierten Betrag, sie wird ganz persönlich berechnet und entspricht der Sozialhilfe. Alle Einnahmen werden berücksichtigt, kleinste Zinsbeträge und auch Geschenke, die Ämter sind da sehr erfinderisch. Auch für Rentner oberhalb der Armutsschwelle ist ihre persönliche Rente nicht sicher, wenn die Frau ALG II oder Rente unter der Grundversorgung bezieht. Dann wird die Rente des Mannes bis zur Sozialhilfe heruntergerechnet, was darüber ist, wird der Ehefrau angerechnet. So ist auch hier die Riesterrente futsch. Das wird aber nicht publiziert. So kommt auch ein Rentner mit ausreichender Rente in den Genuß, das Sozialamt aufzusuchen zu müssen und das dortige Flair zu genießen. Eigenheimbesitzer bekommen keine Miete, sondern nur mit Rechnung nachgewiesene Ausgaben für Grundsteuer, Gebäudeversicherung, Schornsteinfeger, Heizungszuschuß, aber nicht voll, sondern nur anteilig nach Personen. Die Werterhaltung des Gebäudes und die der eigenen Person ist vom Regelsatz zu bestreiten. Klappt das nicht, bekommt die Frau einen Freibetrag für die Beerdigung, vom Verkaufserlös des Hauses hat sie das zurückzuzahlen, was der Verstorbene in den letzten 10 Jahren vom Staat bekommen hat (§ 35 SGB II und § 102 SGB XII). Noch Fragen?
    MfG

  3. veilchen meint:

    Wenn ich mir so recht überlege, brauche ich doch überhaupt kein Testament zu hinterlassen, denn der Staat verwertet mein Eigentum ja!
    Meine Kinder brauchten ja nur arbeitslos zu werden, ich käme irgendwann in ein Pflegeheim und die Kosten für meine endgültige Entsorgung könnten nicht aufgebracht werden. Spätestens dann gehörte dem Staat mein Haus, bzw. er könnte anordnen, was damit geschieht.
    Mit dem Riestern ist es doch auch nicht getan, wie Fred Sky es so passend erwähnt. Die Umstände sind immer entscheidend.
    Ich dürfte mir ja nicht einmal ein arbeitsloses Familienmitglied ins Haus holen, dass Hartz4 bekommt. Dann werde ich ja ebenfalls arm gezwungen!
    Im Endeffekt kann ich der Altersarmut eigentlich überhaupt nicht entkommen, als kleiner Normalsterblicher, so sehr ich mich auch im Leben abstrampele!
    Ich kann mich über alle Massen bilden, was aber ab bestimmtem Alter nichts nützt. Man ist dann “überqualifiziert”.
    Das Volk wird über den Tisch gezogen.
    Einer dieser gloreichen Wortschoepfer und Verfechter der Riesterrente kleffte, dass der Monitor-Beitrag doch eine Einladung zum Sozialmissbrauch sei!
    Wenn das als eine strafbare Handlung dargestellt wird, was Sozialmissbrauch ja ist, wie nennt man denn das dann, was die Wirtschaftsunternehmen praktizieren? - Jede kleinste Gesetzeslücke für sich auszunutzen und noch mehr?
    Ich weiss, dass diese Kategorie gleicher ist!

  4. Pathologe meint:

    Der Mensch ist das einzige Tier, das Mitleid kennt und ausübt.

    Wenn ich den zweiten Kommentar von Veilchen so lese, kommt mir in den Sinn, dass vielleicht genau das ausgemerzt werden soll: Mitleid? Im Tierreich werden die alten, kranken und nicht überlebensfähigen Tiere aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, damit sie sterben (oder als Opfer für andere Tiere dienen). Somit erhält sich die Gruppe gesund. Will man uns in diese Verhaltensweise zwingen? Ein Mensch, der ALG2-Empfänger ist und durch diese “Krankheit” seine Mitmenschen mit ins Verderben zieht, was macht man mit dem? Was soll man mit ihm machen? Wird man die Gesunderhaltung der Gruppe über das eigene Mitleid stellen? Lässt sich der Mensch so weit degradieren, dass er auch nur eine unter vielen Tierarten wird?

    Wo geht diese Entwicklung hin?

  5. otti meint:

    Keine Angst vor Altersarmut! Einfach Abgeordneter werden, nach einem Jahr Untätigkeit bekommen Sie bereits eine schöne Pension. Sozialer geht’s ja wohl nicht, nicht wahr!

    Mit der Aushöhlung des Sozialstaatsgebots des GehGeh (GG) durch die Machthaber in Wirtschaft und Politik schafft sich der demokratische Staat selbst ab.

    In Teuschland wird die Lüge zur Wahrheit gemacht, der ehrbare Kaufmann ist ein Auslaufmodell. Mit Lug und Trug ‘verdient’ sich’s für die Habenden einfach leichter.

  6. zdago meint:

    sehr gut, das Wissen ist da. Jetzt müssen Sie nur noch verstehen, daß das nicht dem Zufall, Gottes Willen, dem Markt oder der Globalisierung zu verdanken ist, sondern geplante Absicht einiger Herren im Dunkel, für die Politik und Justiz die Handlanger spielen, viele aus einer Kombination aus Machtgier und Dummheit, andere mit dem Wissen was sie tun. Komplizen einer kriminellen Vereinigung sind beide Gruppen.
    mfg zdago

  7. JFK meint:

    Es ist an der Zeit des einzelnen Bürgers sich langsam aber sicher aus seinem gemütlichen Sessel zu erheben, den Fernseher abzuschalten und sich somit der ständigen versteckten beriselung im Hintergrund zu entziehen und sich sofort um das zu interessieren was die Bundesregierung Tag täglich verzapft. So lange das Volk sich nicht für ihre Regierungsvertreter interessiert, so lange werden die da oben mit dem Volk machen was sie wollen……..es kommt ja auch überhaupt keine Gegenwehr…….oder?
    Es wird noch in diesem Jahr ein weiterer Haufen schwachsinniger Gesetze erlassen werden die die Kassen und Taschen der Obrigkeit wieder füllen werden und jetzt raten sie mal wann das bekannt gegeben wird………..??? Natürlich zur Zeit der EM denn das Volk liebt ja diese Spiele und unsere Führer…..äääähhhh Verzeihung…..ich meinte selbstverständlich unsere Regierung weiß das und nutzt dies wie auch schon zur WM 2006 in unserem Land aus. Frei nach dem Motto es sind ja mal wieder alle abgelenkt da können wir die schlechten Nachrichten über diverse befreundete Tagesblätter verteilen…..merkt ja sowieso niiiiiiiiiieeeemaaaand!
    Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallllllllllllllllllllllllllllllooooooooooooooo…aufwaaaaachen Volk oder wollt ihr möglichst bald total verarmt sein und in einer Schlange anstehen bei der Mittags Essen ausgegeben wird von wohltätigen Spendern einer Vereinigung aus Regierung und Industrie……das waren dann die die Ihnen eh schon alles genommen haben……neeeiiiiin wie großzügig die doch sind. Bei den vielen Posten die ein Regierungsmitglied als Vorstandsmitglied oder als Beirat in den vielen großen Firmen Deutschlands inne hat blickt doch soieso keiner mehr durch……sagen Sie! Mal eine bescheidene Frage an die Mehrheit des rechtsschaffenden Deutschen Volkes welches ja die Mehrheit im Gegensatz zu den Politikern ist und dafür sorgt das hier immer noch alles läuft und die Taschen der oberen weiterhin gut gefüllt sind. Haben Sie schon mal versucht wenn Sie in Festanstellung sind mit Ihrem Arbeitnehmer zu vereinbaren das Sie mehrere Arbeitsverträge gleichzeitig haben und das Sie ab sofort für Ihren jetzigen Brötchengeber nicht mehr voll zur Verfügung stehen……….naaa schon mal versucht??? Ich glaube die Antwort kennen Sie alle!
    Also warum lassen Sie sich dann das Verhalten unserer Regierung dann gefallen, denn wie wir wíssen hat so manch ein Politiker auch bekannt als Verteter des Volkes mehrere Positionen in Aufsichtsräten und Vorständen. Was glauben Sie wohl warum……..Die Diskussion über die Offenlegung dieser tollen Positionen die bestimmt nicht im Interesse des Volkes sind und dessen Ausgang haben wir alle live miterlebt. Es ist unglaublich wie und was sich die Menschen in der BRDddr alles gefallen lassen.
    Interessant finde ich nur wenn solche Dinge untereinander in Familien stattfinden ja dann kracht es aber gewaltig und dann wird dagegen angegangen. Oder wenn des Nachbarn Rasenmäher zu laut ist…ja dann ist aber ganz schnell Schluß mit lustig. Komisch da kommen alle aus sich heraus und explodieren und wenden dafür Kraft auf aber bei den grundlegenden Dingen die jeden in diesem Land angehen ja da…………es flimmert an allen Bürgern nur so vorbei und wenn Sie es nicht mehr sehen können……tja dann schalten sie eben einfach ab! Wie schööööön einfach das ist. Da kann ich nur sagen an alle die hinter ihren verschlossenen Türen daheim meckern: macht weiter so, schaltet einfach ab oder schließt die Tür dann bekommt ihr wenigstens nicht mit was da draußen passiert und interessiert euch nicht…aber eins ist klar, wenn hier der größte Teil verarmt ist und es wird nach Hilfe von oben geschrien…..wundert euch nicht…..sie wird es nicht interessieren denn die haben ja schon alles….und das stammt von euch!
    Mit den besten Wünschen und Empfehlungen an alle Mitbürger dieses Landes.
    Schiff Ahoi

  8. JFK meint:

    PS:schauen sie einfach mal unter der Webseite: www.abgeordnetenwatch.de nach. Es ist zumindest ein Anfang!

  9. veilchen meint:

    @Pathologe
    Ein wahnsinnig interessanter Leitfaden ist das Mitleid, was angesprochen wurde. Ich habe interessante Ausführungen darüber gelesen. Man blendet die Schicksale möglichst aus, packt sie in Statistiken, so dass böse Ereignisse verschwommen dastehen. - Bei diesen Vorgängen kann kein Mitleid aufkommen, weil der Mensch ausgeblendet wird.
    Ich möchte die Theorie bestätigen, dass eine gnadenlose Auslese stattfindet - Mensch wird verwertet! - Zahlen, Statistiken und Gewinne bestimmen das Leben. Immer mehr Menschen müssen Anträge auf ein Mindestleben stellen, was allerdings sehr viele Fragezeichen enthält.
    Urplötzlich, oft aus nichtigen Gründen heraus, wird nicht einmal das mehr gewährt! Der abhängig gemachte Sozialhilfeempfänger bekommt ja keine andere Chance mehr, als die, die man ihm noch gewährt. Das sind 1 Euro Jobs und andere Zwangsarbeiten. Wenn er den HARTZ4 Stempel trägt, ist der bereits aussortierte Sklave! - Mitleid gibt es an dieser Stelle schon nicht mehr!
    Ich erinnere an die Aussagen eines Jünglings der CDU, Phillip Missfelder. In früheren Zeiten wäre seine Karriere als kommender Politiker beendet gewesen. - Bei ihm ging es bergan in der CDU.
    Der Kapitalismus zeigt seine ganz hässliche Fratze!
    Aber und jetzt komme ich zu “JFK”:

    Dieses Wehren findet scheinbar hinter verschlossenen Türen statt, innerhalb der Familien. Da herrschen Kriege! Frau gegen Mann, Mann gegen Frau, Kinder gegen die Eltern und die Eltern gegen die Kinder!
    Ich habe mich mehrfach damit auseinander gesetzt und auch mal ein paar Pfeile abgeschossen, um familiäre Probleme anders zu lenken. (nicht bei mir) Die Leute haben ihr Schicksal doch angenommen, meinen selber die Schuld für alles zu haben oder der schuldige Ehepartner wird noch ermittelt.
    Nicht der Arbeitgeber oder die Politik haben die Schuld für die Misere der Betroffenen, nein, das Familienmitglied, das seine Arbeit verloren hat, wodurch sie zur Unterschicht wurden.
    Mir erzählten wirklich viele, dass sie von eigenen Ehepartnern und Familienmitgliedern als Faulpelze bezeichnet wurden, obwohl sie keinerlei Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten.
    Das ist für mich eine logische Erkenntnis, warum die Leute nicht auf die Strasse gehen. - Ausserdem kümmern sie sich überhaupt nicht um die ganzen Zusammenhänge, sehen nur ihr eigenes Schicksal.
    Das wurde von Seiten der Politik und den Medien super eingefädelt! Auf diese Weise kann von oben her alles durchgesetzt werden!
    Ich erinnere auch noch an die ganzen Heilewelt-Filme, die man im Fernsehen präsentiert. Immer wird für jede vorkommende Situation der Satz “Ich bin schuld” erwähnt. Damit identifizieren sich viele junge Leute! - Bloss nicht einmal weiter nachdenken. Das ist der Übeltäter!
    Und das ist nicht nur ein Merkmal der Unterschicht oder der Ungebildeten!

  10. zdago meint:

    @Mir erzählten wirklich viele, dass sie von eigenen Ehepartnern und Familienmitgliedern als Faulpelze bezeichnet wurden,

    nur zur Erinnerung: hier wird nur ein ungefärbter Bundeskanzler nachgeplappert, der inzwischen für seine Taten von der Finanzwelt seine Belohnung einfährt.
    mfg zdago

  11. veilchen meint:

    @ zdago

    Selbstverständlich sind das dumme und abgefärbte Äusserungen!
    Ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass sich die Spannungen nicht dort entladen, wo sie stattfinden sollten.
    Ein ferngesteuertes Volk, dass mit falschen Parolen gefüttert, eher eigene Freunde und die Familie bekämpft, als mal selber nachzudenken.
    Jetzt im Fall NOKIA mal wieder zur Show mutiert: Als Protest geben die Politiker ihre Handys ab und zeigen ihr Entsetzen. Welch eine Verlogenheit! - Und das Volk ist mit der Politik versöhnt.Sie applaudieren noch!
    Dabei ist das doch gängige Praxis! So lange, wie es Zuschüsse gibt und der Vertrag wirksam ist, bleiben sie! Danach werden sich die EU Zuschüsse geholt und ganz, ganz billig produziert, damit die Gewinne stimmen!

  12. han ich vergessen meint:

    Ach Ja ??Du meinst bei Abgeordnetenqautsch könnte man es versuchen,die wollen doch nur Money machen mit ihrer Site.Die erstellen Profile der Volksvertreter und verkaufen die.( Bertelsmann lässt grüssen )
    ——————
    JFK meint:

    PS:schauen sie einfach mal unter der Webseite: www.abgeordnetenwatch.de nach. Es ist zumindest ein Anfang!
    ——————

    Ich hab einen Abgeordneten bei der Abstimmung zur Entsendung der BW.nach Afghanistan gefragt ” Ist Ihnen bewusst,dass sie mit der Entsendung der BW.den Bürger zum indirekten Mörder machen ?”

    Seine Antwort lautete,” Man könne mit mir nicht darüber diskutieren
    ,ich sei ein Fundamentalist “.
    Weiter hab ich gefragt,ob er seine Wähler befragt habe, ” Er würde Entscheiden ” war seine Antwort.
    Dieser Abg.ist Richter aD.

    Ich hatte auch noch andere Volksvertreter gefragt,da hat ” Abgeordnetenquatsch mir unterstellt ich würde Lügen verbreiten “

  13. veilchen meint:

    @” han ich vergessen”
    Ich bewundere die Leute, die immer noch meinen, durch solche Anfragen etwas erreichen zu können.
    Man brauchte doch einfach nur mal mit den “richtigen” Arbeitslosenzahlen argumentieren, die selber von der BA veröffentlicht werden, nur mal addiert. Dann gibt es keine Antwort oder man bezichtigt einen verleumderischer Aussagen.
    Ich hatte das Vergnügen, des Öfteren gelöscht zu werden und in einigen Foren wurde ich wegen dieser offenen Art zu posten, gesperrt! Da kann man sämtliche staatliche Sparten durchkämmen. Vom obersten Verteidiger bis zu den Vollstreckern der Parteien, wird die Wahrheit ausgelöscht.
    Jeder, der diese Spielchen nicht mitmacht, nicht tolerieren kann, wird bekämpft. Dieser Trend wird sich noch schlimmer fortsetzen!
    Ich kann mich oft nur noch in die Satire retten!
    http://www.jungewelt.de/2008/01-21/044.php

    Mal eine gelungene Aktion, die manch einem wohl nicht so gefiel.

  14. otti meint:

    Keine Panikmache an der Börse
    Heuschrecken fressen sich jetzt gegenseitig auf - und das ist auch gut so!
    Dem Raubtier-Kapitalismus blüht nun hoffentlich das, was ihm innewohnend ist: die eigene Zerstörung.

  15. JFK meint:

    Als ich diese Seite Abgeordnetenwatch benannte war und ist es mein Ziel das sich ein jeder wenn er genau liest und hinschaut, sich mit der Zeit ein eigenes Bild über einzelne Politiker machen kann.Es ist nur ein Beginn etwas genauer hinzuschauen und beginnen zu verstehen. Nichts ist gefährlicher als Halbwissen. Das was han ich vergessen beschreibt ist genau das was ich meine. Die Bürger in unserem Land werden nach Strich und Faden verschaukelt…….da ist es doch selbstverständlich das Menschen oder auch Mitbürger die versuchen dies mit der Warheit aufzudecken verfolgt und Mundtod gemacht werden. Jeder Bürger der es nur wagt mit der Warheit an das Tageslicht zu gehen und den Menschen in Täuschland die Augen zu öffnen….ja der kann aber mal ganz sicher sein das er Probleme bekommt die er bisher nicht kannte. Unsere Politiker spielen in einer ganz anderen Liga von der das Volk noch nicht einmal zu träumen wagt…..in einigen Fällen ist das bei allen Regierungen gleich und muss auch so sein, das gebe ich zu aber in den überwiegenden Fällen ist es nicht im Sinne des Volkes. Es gibt genügend Politiker bei denen es zutrifft und keiner unternimmt etwas. So ist Herr Kinkel oder Herr Kohl immer noch auf freiem Fuss. Die Familien und somit betroffenen Existenzen die aber auch gar nichts mehr zu lachen haben sind für diese Herren doch Schnee von gestern. Und auch hier gilt wieder…..es wird so lange verschwiegen, gedeckt, verheimlicht bis es …….ja ans Licht kommt und dann…ja dann wird gelogen bis sich die Balken biegen und verneint…..Das ist doch in der BRDddr schon immer so gewesen……!Und wieder müssen unschuldige den Kopf für etwas hinhalten mit dem sie überhaupt nichts zu schaffen haben oder hatten…..sie haben wohl etwas bemerkt haben aber nicht geschnallt das sie dort bereits unwissend aber gewollt in eine Falle eines gierigen Politikers getappt sind….und schon ward uns ein neuer Sündenbock im Falle einer misslungen Aktion im Vorfeld gefunden.
    Fragt sich nur wie lange noch meine Damen und Herren der Regierung. Ist der Deutsche Bürger wirklich so bequem und dumm wie Ihr ihn euch gemacht habt oder ist da schon längst etwas passiert mit dem Ihr gar nicht rechnet oder gar gerechnet habt????? Sie geben Gesetzen Namen wie Hartz 4. Wieso bekommen Gesetze die erlassen wurden Namen von Straftätern wie Herrn Hartz und Sie halten diese dann noch aufrecht und verkaufen Sie dem Volk als gut…was soll das?
    Im Sinne des Volkes hoffe ich das sich bei einigen unseren Politikern das Gewissen noch heute Nacht meldet und Ihnen keine Ruhe läßt! Hören Sie endlich auf mit den Spielchen denn ich weiß das Sie diese Seiten scannen und lesen.Sie verschwenden Steuergelder also nicht Ihr Geld um Ihr System vor Menschen zu schützen die Ihre Machenschaften aufgedeckt haben um diese dann im Keim zu ersticken…..damit niemand aber auch niemand die Warheit erfährt…..so ist das hier und nicht anders. 10% halten das Gesamtvermögen und der Rest muss dies immer und immer wieder ranschaffen, egal wie…..na wenn das mal nicht fair ist? Das nennt man Chancengleichheit. Was würde wohl passieren, wenn man dieses Geld in das Volk investieren würde….z.B.inBildung für alle und das ohne Unterschied?????? Jeder könnte zumindest versuchen den Traum von einer vernünftigen Ausbildung den er hat oder nicht hat, zu verwirklichen. Wir sehen immer nur angeblich die Probleme anderer Länder…..beginnen wir doch endlich mal in unserem eigenen Land und können so vielleicht später viel effizienter und besser auch den anderen helfen wenn dies gewünscht wird. In diesem Sinne: Schiff Ahoi

  16. veilchen meint:

    JFK, klasse Kommentar.
    Aber mal zur “Bildung”, über die so oft geredet wird. - Ist das überhaupt gewollt? - Nicht umsonst hält man die Hartz4 - Arbeitssklaven regelrecht gefangen, dass sie ja keine Möglichkeit haben, dem zu entrinnen! - Meine Erfahrungen sind andere: Man braucht ein gewisses Potenzial als billige Sklaven, die eigentlich nicht klug sein sollen! Die werden zermahlen, in Kategorien zerrieben, wo man sie irgendwann der “gedachten Verwendung” zuführt.- Aber immer und zu jedem Zeitpunkt werden sie unter Druck gesetzt. Ihre Freiheit werden die nie mehr erlangen, was die Suche nach einem ordentlichen Arbeitsplatz betrifft.- Auch die aggressiven Leute braucht man, wenn sie noch einigermassen jung sind, für einen Wachschutz, für einen Begleitschutz (auch Ausland), alles für ganz kleines Geld.
    Was machte denn ein hochgebildetes Volk? Die setzten sich nicht hinter die Glotze und verdummten auf diese Weise, sie liessen sich nicht verschaukeln, wie es die Politiker jetzt mit dem Volk tun.
    Dass sich nicht zu viele bilden, dafür wird schon gesorgt, indem man die Bildung sehr teuer macht!
    Ja und wann ist denn ein Mensch gebildet? Wenn er die neuesten neoliberalen Lehren von Prof. Unsinn kennt? - Selbst ein Hochschulstudium schützt doch nicht vor Arbeitslosigkeit!!

    Über den Namensträger Hartz habe ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht. Warum trägt die Reform den Namen eines Straftäters? - Ich kam darauf! - Der Hartz wurde eigentlich auch missbraucht! IHN stellt man an den Pranger, nicht die Politiker, die das allesamt absegneten!

    Den Peter Hartz hat man an den Pranger gestellt, andere loben sich dafür! - Ist das nicht sehr trickreich? Nennt man das nicht Bauernopfer?
    Im Übrigen, wird dem Volk tagtäglich etwas als gut verkauft, was der Wirtschaft gut tut. Die Politik hat sich mit der Wirtschaft korrumpiert. Nun soll das Volk das akzeptieren.

    Ich würde gerne mal einen Blick nach vorne werfen, nur mal kleine 5 Jährchen weiter. Kriegen dann alle Hartz4 oder schon Gutscheine?

  17. JFK meint:

    Das ist der Punkt. Den größten Teil der Bevölkerung nur so eben am Leben erhalten das er die Obrigkeit weiter im Luxus schwelgen lässt. Veilchen, Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

    Nur werden es keine Gutscheine sein sondern die guten alten Essensmarken werden ihr Comeback erleben. Mit Gutscheinen könnte man ja wie gewiefte Migranten bereits mehrfach praktiziert haben und immer noch praktizieren, sich billigen Sprudel kaufen so für 99 cent und das Wasser draussen vor dem Supermarkt ausschütten und sich dafür Schnur Starcks das Pfand von Drei Euro einheimsen….nee nee nee da ist die Rechnung ohne unsere hohen Herren noch nicht gemacht…..aber das Grundmodell steht bereits und das seit vielen vielen Jahren schon.
    Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen der ein wenig Geld gespart hat und dies nicht gerade in dem Paradebeispiel der Bankeninsolvenzen verloren hat oder noch verlieren wird dieses abzuheben und zu vergraben oder in den alten Sparstrumpf zu stecken. Denn auf der Bank ist dies und das ist sicher……….nicht mehr sicher. Alles was der brave Bürger einzahlt und spart wird registriert…..und dann heißt es für unsere Regierung wie immer….abwarten und Tee trinken uns fällt schon wieder etwas ein wie wir dem Volk das wieder abjagen und so geschah es. Achten Sie auf die neue Gesetzgebung und deren Steuer bei neuabgeschlossenen Bausparverträgen oder wenn Sie Geld zuviel haben und dies in bestimmte Fonds einzahlen…….Der Spaß geht weiter und ich freue mich auf das nächste Thema von Herrn Machopan.

    Ich derweil bereite mich darauf vor mir den Untergang der West LB und der Sparkassen in Ruhe anzusehen der im übrigen auch schon lange vorher abzusehen war wenn man sich mit der näheren Umgebung der West LB und der Sparkassen beschäftigt hat. Die Frage die sich mir bei dieser Hausgemachten Krise aufdrängt ist…….wo ist das ganze Geld geblieben……klar ein großer Teil wie immer in Wirtschaft und Politikerhosen……aber wer steckt dahinter und kauft gerade das auf was die ganzen Kleinanleger in Mengen aus Angst aus zu hohen Verlusten abstößt…..das ist doch interessant oder….. In diesem Sinne…Schiff Ahoi

  18. Fred Sky meint:

    Hallo Machopan,
    Dein Beitrag beginnt “Das neue Jahr beginnt”, und am 15. 1. hattest Du Geburtstag (?). Nachträglich daher die besten Wünsche meinerseits. Was hast Du denn mit 16 so getrieben? Erste Liebe auf der Penne? Udo und sein Panikorchester ist auch alt geworden, für Panik sorgen nur noch die Degenerierten dieser Welt. Nimm es locker und mach die nächste Flasche Rotwein auf.
    Viele Grüße

  19. veilchen meint:

    Hallo Herr Machopan,

    ich würde gerne noch ein paar Glückwünsche zum gehabten Geburtstag nachgeschieben.- Neues Lebensjahr und eine neue Heimat, mit vielen neuen Eindrücken ……….. warum sollte man dem nicht viel Angenehmes entnehmen können?

  20. han ich vergessen meint:

    Gehört auch zur Kriese

    Müll für Deutschland

    Zur Beseitigung der Müllberge in Neapel und Umgebung werden nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” täglich 1500 Tonnen Abfall nach Deutschland transportiert. Jeden Tag würden zwei Güterzüge mit Hausmüll aus der italienischen Region Kampanien nach Cröbern bei Leipzig und Bremerhaven fahren, zitierte die Zeitung einen Manager der italienischen Transportgesellschaft Ecolog.

    Die Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft sowie die Remondis AG verdienten nach Angaben von Branchenkennern bis zu 200.000 Euro am Tag mit diesen Transporten, berichtete die SZ. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Bundesumweltamtes insgesamt etwa 18 Millionen Tonnen Müll nach Deutschland importiert. Aufgrund freier Kapazitäten in den rund 70 deutschen Verbrennungsanlagen und sinkenden Preisen boome das Müll-Geschäft, berichtete die SZ. Weitere 80 Anlagen seien geplant.

    Neapel kämpft bereits seit mehr als einem Jahrzehnt immer wieder mit dem Müll, weil Verwertungsanlagen fehlen.
    http://www.n-tv.de/907241.html
    oder hier
    http://www.epochtimes.de/articles/2005/11/10/6327.html

    Wir haben eine Wahrheitskriese.

  21. veilchen meint:

    @JFK
    Es geistert bei uns eine Story in der Familie, von einem alten Geizkragen. Seine Frau musste die Kaffeebohnen abzählen, 5 Stck durfte sie nur mahlen, für einen Aufguss Kaffee. Damit der auch seine dunkle Farbe bekam, wurde dem Kaffee dann Zichoree zugesetzt. (fiel mir nur gerade zu dem Geizkragen ein)
    Jede Geldausgabe überprüfte er und ganz fein säuberlich kam alles in seinen heimlichen Sparstrumpf, wovon keiner was wusste!
    Nachdem der alte Herr das zeitliche gesegnet hatte, wurden beim Aufräumen riese Berge von Geld gefunden, die alle nichts mehr wert waren! - Das mal zum Sparstrumpf! -
    Aber mal so ganz nebenbei: Wozu sollte man Geld auf der Bank belassen?
    Damit die damit arbeiten können? Ich kann kein Geld festlegen, weil mir die Lage viel zu unsicher erscheint. Lasse ich Geld auf dem Konto liegen, worüber ich verfügen kann, gibt es nichts! Deshalb bekommen die auch nichts! - Das mal so allgemein erörtert von Frau Habenichts!
    Nicht dass der Peer Steinbrück mir hier auf die Bude rückt.
    Schon schlimm genug, wenn einem der Innenwolfgang auf die Pelle rücken würde!

    @han ich vergessen, zur Wahrheitskrise:
    Wer hätte früher jemals daran gedacht, dass sich Deutschland mal an stinkendem, italienischem Müll laben würde?
    Und an dem Giftmüll der grossen weiten Welt berauschen sich einige so richtig gehend! - Aber wir sollen die Glühbirnen entfernen und Strom sparen?
    Übrigens der italienische Müll, wird jetzt unsortiert verbrannt. Bei uns ging das nicht! - Zu allen möglichen Krisen, die wir haben, würde ich die Wahrheitskrise ziemlich obenan nennen!

  22. veilchen meint:

    SOS, weiss einer, wo der Hausherr geblieben ist?
    Schon wieder abgetaucht? - Haben unsere Politiker denn so viele Nebelkerzen ausgelegt, dass keine freie Sicht mehr besteht?

    Zur Not müsste man mal wieder WILDWESTER mit Feuerwerk vorvorlegen, damit Herr Machopan wieder gesichtet werden kann!

  23. Machopan meint:

    Der Hausherr war krank und fühlte sich körperlich nicht dazu in der Lage die Geschehnisse in der BRddr ohne weitere Verschlechterung seines Gesundheitszustand zu kommentieren.
    Also pure Enthaltsamkeit aus gesundheitlichen Gründen gepaart mit zunehmender Unlust das schwarz-rot-senffarbige Affentheater zu kommentieren.
    Aber es kann nur besser werden :-)
    Sowohl bei mir als auch in der BRD.

  24. otti meint:

    Gute Besserung!
    Ist das eigentlich positiv oder negativ, wenn sich die Machthaber zum Affen machen?
    Affen sind die besseren Menschen.
    Panikmache allerorten.
    Deutsches Krisen-Interventions-Team an den Hindukusch (= ´Jetzt wird scharf geschossen!).
    Nichts ist’s mit Nie-wieder-Krieg.
    Zur Gesundung sind Balzac’s Tolldreiste Geschichten zu empfehlen.